merken
Dresden

Dresdner Dinnershows müssen ausfallen

Der kulturelle Jahresausklang in Dresden wird weiter von der Corona-Lage gebeutelt. Nun musste auch Veranstalter Mirco Meinel seine Ideen vorerst begraben.

Die Mimik von Rainer König spricht Bände: Auch die "Wunderlandklinik" wird für dieses Jahr geschlossen.
Die Mimik von Rainer König spricht Bände: Auch die "Wunderlandklinik" wird für dieses Jahr geschlossen. © PR/Michael Schmidt

Dresden. Erst im September hatte Mirco Meinel mal wieder umgeplant, die aufwändige Jubiläumsproduktion „Mafia Mia“ auf 2022 verschoben und als Plan B die Shows „Die Wunderlandklinik“ und „Der Schöne und das Biest“ in den „Ostra-Studios“ vorgestellt. Nun werden auch diese geplanten Dinnershows von First Class Concept nicht stattfinden können. Grund ist die Sächsische Corona-Notfallverordnung vom 19. November.

Dabei war die Spielstätte gerade erst mit einer modernen Lüftungs- und Raumdesinfektionsanlage ausgestattet worden. „Dass wir nun doch nicht spielen können, das bedeutet für mein Team, für Künstler, Techniker, Partner und Lieferanten erneut Stillstand und Frustration“, sagt Mirco Meinel. „Das ist wie ein mehrfaches Déjà-vu, denn auch die Schlössernacht haben wir schon zweimal verschoben. Es tut mir unendlich leid für alle Beteiligten, die sich so motiviert und flexibel engagiert haben. Und für die vielen Gäste, die schon Karten gekauft hatten und für die eine Dinnershow in der Vorweihnachtszeit einfach dazu gehört.“

Anzeige
Mit Sicherheit mobil. Sachsen, steigt ein!
Mit Sicherheit mobil. Sachsen, steigt ein!

Mit einem starken ÖPNV stellt Sachsen die Weichen für die Mobilitätswende. Sicher, nachhaltig und klimaschonend.

Weiterführende Artikel

Ohne Mafia Mia: Neues Show-Konzept für Dresden

Ohne Mafia Mia: Neues Show-Konzept für Dresden

Obwohl der Pate weiter pausiert und auch Merlins Wunderland vorerst geschlossen bleibt, sollen die Fans von Dinnershows bald wieder auf ihre Kosten kommen.

Bereits bezahlte Tickets werden in Wertgutscheine umgewandelt und den Gästen zugeschickt. Reservierungen ohne Zahlungseingang werden automatisch storniert. (SZ/hbe)

Bei Nachfragen ist das Ticketbüro unter [email protected] oder Telefon 0351 421 99 99 zu erreichen.

Mehr zum Thema Dresden