Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Dresdner Kitas kürzen Öffnungszeiten

Dass Erzieher in Quarantäne müssen, macht sich in den Kitas bemerkbar. Ihr Ausfall kann schwer kompensiert werden. Das hat auch Folgen für die Eltern.

Von Nora Domschke & Julia Vollmer
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kita-Erzieher arbeiten besonders eng mit den Kindern zusammen, Abstand halten ist kaum möglich.
Kita-Erzieher arbeiten besonders eng mit den Kindern zusammen, Abstand halten ist kaum möglich. © Symbolfoto: Danny Gohlke/dpa

Dresden. Die Dresdner Kitas sind weiterhin geöffnet, Erzieher und Kinder müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, aber in diesen Einrichtungen wird viel unternommen, damit sich das Coronavirus nicht weiter ausbreitet. Und doch gibt es auch hier Corona-Fälle - was wiederum Folgen für alle Kinder und Erzieher hat. Ein Blick auf die städtische Überblickskarte zeigt, in welchen Kitas es derzeit Quarantäne-Fälle gibt.

Ihre Angebote werden geladen...