merken
Dresden

Dresdner Ostermesse im Hochsommer?

Zu viel Risikopublikum, zu viel Gedränge - die Schau im März kann wegen Corona nicht stattfinden. Doch die Messemacher haben einen Plan.

Die Ostermesse wird 2021 voraussichtlich im Sommer stattfinden.
Die Ostermesse wird 2021 voraussichtlich im Sommer stattfinden. © PR/Messe Dresden

Dresden. Die Messe GmbH der Stadt baut vor. Keine Veranstaltung wurde bisher so früh abgesagt wie die vom 25. bis zum 28. März 2021 geplante Ostermesse im Ostragehege. Am Montag kam die Nachricht, dass sie wegen Corona nicht zum geplanten Termin stattfinden wird.

Doch anders als bei anderen Veranstaltungen, wird die nächste Ausgabe dieser Messe, zu der auch die Orchideenschau gehört, nicht gleich bis ins Jahr 2022 verschoben. Die Verantwortlichen wollen sie im Sommer des nächsten Jahres stattfinden lassen. Deshalb gibt es Ostereier und -schmuck, Blumenarrangements und die Orchideenschau im nächsten Jahr womöglich bei Hochsommertemperaturen.

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Meistgelesen zum Coronavirus:

Mit Rücksicht "auf die traditionelle Besucherklientel, dem daraus resultierenden großen Anteil von Risikogruppen" sei entschieden worden, den Messetermin zu verschieben, teilen die Verantwortlichen mit. "In der Hoffnung, dass sich die Auswirkungen der Pandemie bis zum Sommer entspannen werden, werden wir ausschließlich für 2021 einen Alternativtermin in geänderter Form in den Sommermonaten anbieten", heißt es weiter. Dieser Termin soll noch bis Jahresende feststehen und bekannt gegeben werden. Die Ostermesse gilt als die beliebteste Publikumsmesse in Dresden.

Bereits Anfang April hat die Dresdner Messefirma Ortec, die wie die Sächsische Zeitung zur DDV-Mediengruppe gehört, die Motorradmesse Sachsenkrad abgesagt. Sie sollte im Januar 2020 stattfinden. (SZ/csp)

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden