merken
PLUS Politik

Corona in Tschechien: Ein Signal für offene Grenzen

Tschechien muss die Corona-Pandemie erneut in den Griff bekommen und darf dabei nicht wieder in Extreme verfallen. Ein Kommentar.

Tschechien ist offiziell Corona-Risikogebiet. Unser Korrespondent Steffen Neumann kommentiert das.
Tschechien ist offiziell Corona-Risikogebiet. Unser Korrespondent Steffen Neumann kommentiert das. © Martin Divisek/epa-efe/Shutterstock

Tschechien ist offiziell Corona-Risikogebiet. Wie konnte das geschehen? Vor einem halben Jahr tönte Premier Andrej Babiš, sein Land hätte am besten auf die Pandemie reagiert: rechtzeitig und konsequent. Es folgte eine beispiellose Solidaritätswelle. Ein Land stand zusammen und nähte Masken. Zur Belohnung durfte Tschechien früh wieder raus aus dem Lockdown und gönnte sich einen unbeschwerten Sommer. Aus dem Selbstlob wurde Unverwundbarkeitsglaube.

Jetzt kommt die Quittung. Der Tourismus in Prag ist zusammengebrochen. Die Kurorte im Bäderdreieck stehen vor dem Ruin. Zehntausende Pendler bangen, ob sie nach Sachsen auf Arbeit kommen.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Tschechien hat zwar reagiert. Der neue Gesundheitsminister gilt als Hardliner. Er war es aber auch, der im März eine Schließung der Grenze für ein Jahr vorgeschlagen hatte.

Weiterführende Artikel

Corona-Risiko in Tschechien: Das müssen Reisende wissen

Corona-Risiko in Tschechien: Das müssen Reisende wissen

Die Regierung erklärt fast ganz Tschechien zum Risikogebiet. Für Einreisende gelten in Sachsen strenge Regeln. Doch es gibt Ausnahmen.

Corona: Diese Länder sind jetzt Risikogebiet

Corona: Diese Länder sind jetzt Risikogebiet

Die Corona-Infektionszahlen in Europa schnellen in die Höhe. Jedes zweite EU-Land ist jetzt zumindest teilweise Risikogebiet. Ein Überblick.

Reisewarnung für fast ganz Tschechien

Reisewarnung für fast ganz Tschechien

Corona: Liberec und Karlsbad sind nun Risikogebiet, der Bezirk Usti bleibt dagegen risikofrei. Pendler haben Ausnahmen.

Corona: Neue Rekordzahlen in Tschechien

Corona: Neue Rekordzahlen in Tschechien

Die Region Liberec verteilt nun Masken, um Schließungen von Schulen zu verhindern. Eine Einrichtung setzt auf Draußen-Unterricht.

Die Entscheidung der Bundesregierung hat dagegen gezeigt, dass sie bereit ist, die Grenzen so durchlässig zu lassen, wie in dieser Situation irgend möglich – indem sie jede Region einzeln beurteilt. Sachsen hat schon vor zwei Wochen Ausnahmen für Grenzpendler, aber auch für Menschen in akuten sozialen und medizinischen Notsituationen zugelassen. Das ist ein klares Signal an Tschechien.

Das Land muss seine Hausaufgaben machen und die Pandemie wieder in den Griff bekommen. Und es darf dabei nicht wieder ins andere Extrem verfallen und das Land dichtmachen. Bleibt nur zu hoffen, dass es dafür nicht schon zu spät ist.

Mehr zum Thema Politik