merken
PLUS Döbeln

Ein Stück Normalität in Döbeln

Einzelhandel, Gastronomie und Fitnessstudios dürfen laut Corona-Notbremse wieder öffnen. Die Verunsicherung ist aber noch groß.

Denise Klette (rechts) und Nicole Morgenstern haben für die Öffnung des Biergartens im "Old Town Pub" Döbeln alles vorbereitet.
Denise Klette (rechts) und Nicole Morgenstern haben für die Öffnung des Biergartens im "Old Town Pub" Döbeln alles vorbereitet. © Dietmar Thomas

Region Döbeln. Der Landkreis Mittelsachsen hat die Bundes-Notbremse gelöst. Fünf Werktage lang war der Corona-Inzidenzwert unter 100 geblieben.

Deshalb dürfen unter anderem der gesamte Einzelhandel, die Gastronomie im Außenbereich und Fitnessstudios öffnen. Bei den Händlern und Betreibern löst das einerseits Freude aus, andererseits gibt es aber auch noch offene Fragen.

Anzeige
Ab auf den Grill!
Ab auf den Grill!

Klicken Sie hier und entdecken News, Tipps und Ideen zum sommerlichen Grillvergnügen in der Grillwelt von Sächsische.de!

„Wir bekommen wieder ein Stück Normalität zurück“, sagt Grit Neumann, Chefin des Stadtwerberings Döbeln. In den Einzelhandelsgeschäften ist das Einkaufen wieder ohne Terminvereinbarung (Click & Meet) möglich. Jedoch müssen die Kunden einen negativen Coronatest oder einen Nachweis, dass sie genesen beziehungsweise gegen Corona geimpft sind, vorlegen. Diese Regelung hat das Landratsamt Mittelsachsen auf Nachfrage bestätigt.

Bei Einzelhändlern in Döbeln herrscht Unsicherheit

Bei den Einzelhändlern herrscht aber Unsicherheit. So sind einige der Meinung, dass die Kunden weiterhin nur mit Terminvereinbarung einkaufen dürfen. Doch Grit Neumann bestätigt, dass die Geschäfte öffnen dürfen. „Wir hoffen, dass die Kunden die Einkaufsmöglichkeiten rege nutzen. Gleichzeitig bitten wir darum, dass die geltenden Regeln eingehalten werden“, so Neumann.

Denise Richter und Tochter Michelle freuen sich, ab Mittwoch wieder leichter einkaufen gehen zu können. Dann ist keine Terminvereinbarung in den Geschäften erforderlich. Jedoch müssen die Kunden nachweisen, dass sie negativ getestet, genesen oder geimpft
Denise Richter und Tochter Michelle freuen sich, ab Mittwoch wieder leichter einkaufen gehen zu können. Dann ist keine Terminvereinbarung in den Geschäften erforderlich. Jedoch müssen die Kunden nachweisen, dass sie negativ getestet, genesen oder geimpft © Dietmar Thomas

In den vergangenen Monaten seien die Mitglieder des Stadtwerberings noch enger zusammengerückt. Es sei aber auch klar, dass die alten Zeiten nicht mehr zurückgebracht werden können. „Deshalb sind Ideen gefragt, wie wir die Innenstadt wieder beleben können“, sagt Neumann.

Gastronomie darf Außenbereich nutzen

In der Gastronomie darf zumindest der Außenbereich wieder genutzt werden. Denise Klette und Nicole Morgenstern haben deshalb im „Old Town Pub“ in Döbeln den Biergarten vorbereitet. „Wir sind froh, dass es endlich wieder losgeht“, sagt Denise Klette. Sie weist darauf hin, dass Gäste ein Kontaktformular ausfüllen müssen. „Auf diesem bestätigen sie uns, dass sie getestet, genesen oder geimpft sind“, so Klette.

Silke Kretzer vom Gasthof „Zum Stiefel“ in Leisnig zeigt sich ebenfalls erleichtert. „Es läuft alles etwas chaotisch, aber wir freuen uns, dass wir wieder für die Gäste da sein dürfen“, sagte Kretzer. Ab Mittwoch soll es losgehen.

Tischreservierung erforderlich

Kathrin Kreyser hätte den „Ratskeller“ in Waldheim ebenfalls liebend gern geöffnet. Sie muss ihre Gäste aber noch ein wenig vertrösten. „Bei uns sind die Handwerker da. Eine neue Lüftung wird eingebaut und die Terrasse überdacht. Anfang Juli wollen wir wieder öffnen“, so Kreyser.

Auch im „Black Horse“ in Döbeln ist die Vorfreude groß. „Stühle und Tische im Biergarten stehen bereit“, schreiben Carmen und Uwe Binder auf ihrer Facebookseite. Sie weisen darauf hin, dass eine Tischreservierung sowie die geforderten Nachweise über einen Negativtest beziehungsweise Impf- oder Genesenennachweis erforderlich sind.

Doch was ist, wenn jemand am Sonntagabend ein Restaurant aufsuchen will? Wie kommt er an einen Test? „Es gibt auch Testzentren, die am Wochenende öffnen. Außerdem ist der Test nur nötig, wenn verschiedene Haushalte zusammen am Tisch sitzen“, sagt Pressereferentin Peggy Hähnel vom Landratsamt.

Fitnessstudio wieder geöffnet

Das Restaurant im „Welwel“ Döbeln öffnet voraussichtlich erst am 9. Juni. Dafür ist aber ab Donnerstag wieder der Besuch des Fitnessstudios möglich. „Wir richten die Halle wieder als Kursraum her, weil wir dort die erforderlichen Abstände einhalten können“, sagt Geschäftsführer Thorsten Hartwig.

Weiterführende Artikel

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Der Inzidenzwert ist liegt jetzt bei 4,6. Am Montag gab es nur einen positiven Test.

Wenn der Impfarzt nicht impfen will

Wenn der Impfarzt nicht impfen will

Ein Arzt tat sich in Döbeln schwer, Leute unter 60 Jahre zu impfen. Das liege im Rahmen seines Entscheidungsspielraums, sagt die Kassenärztliche Vereinigung.

Wo Mittelsachsen beim Impfen steht

Wo Mittelsachsen beim Impfen steht

89.326 Menschen in Mittelsachsen haben mindestens eine Spritze gegen das Coronavirus erhalten. An einem digitalen Nachweis darüber fehlt es aber noch.

Döbeln: Biergärten endlich wieder offen

Döbeln: Biergärten endlich wieder offen

Die Öffnung der Außenbereiche nach dem Corona-Lockdown in der Gastronomie wird von den Gästen rege genutzt. Die Freude darüber hat mehrere Gründe.

Auch einige Geräte seien vom Fitnessraum in die Halle gebracht worden. Die Sauna sowie Umkleideräume und Duschen bleiben aber vorerst noch geschlossen. Auch die Besucher des Fitnessstudios müssen nachweisen, dass sie negativ getestet, genesen oder geimpft sind. „Notfalls ist ein Test vor Ort möglich, wir sind dazu ausgebildet“, so Hartwig.

Kay Drewuschewski (links) und Robert Nikolaus haben im Fitnessstudio des Welwel Döbeln die Geräte umgestellt. Damit können die erforderlichen Abstände eingehalten werden.
Kay Drewuschewski (links) und Robert Nikolaus haben im Fitnessstudio des Welwel Döbeln die Geräte umgestellt. Damit können die erforderlichen Abstände eingehalten werden. © Dietmar Thomas

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln