Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Impfpflicht: Awo Oberlausitz legt verblüffende Zahlen vor

Fünf Altenheime, zwei Pflegedienste, Behindertenhilfe, Servicepersonal: 468 Awo-Mitarbeiter unterliegen ab 15. März der Impfpflicht. Wo es dabei Probleme gibt.

Von Anja Beutler
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Macht sich Sorgen über die Auswirkungen der Impfpflicht für die Arbeiterwohlfahrt: Geschäftsführer Dirk Reinke.
Macht sich Sorgen über die Auswirkungen der Impfpflicht für die Arbeiterwohlfahrt: Geschäftsführer Dirk Reinke. © Archivbild: Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Eine Woche bevor die einrichtungsbezogene Impfpflicht in Kraft tritt, hat Dirk Reinke erste Diagramme und Zahlen vor sich. Je nachdem, welche Daten sich der Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt Oberlausitz (Awo) anschaut, graben sich die Sorgenfalten tiefer in sein Gesicht - oder entspannen sich ein wenig. So konkrete Erkenntnisse wie die Awo haben erst wenige in der Medizin- und Pflegebranche - auch wenn das Thema seit Wochen umstritten ist.

Ihre Angebote werden geladen...