merken
PLUS Zittau

Polizeikontrolle in der Jonsdorfer Eishalle

Kinder aus Tschechien trainieren trotz Corona-Schließung. Nach einem "Hinweis aus der Bevölkerung" rückten Beamte an.

Freizeitspaß, wie auf diesem Archivfoto, gibt es derzeit in der Eishalle Jonsdorf nicht. Sie ist für Freizeit-Besucher geschlossen. Eine Kindergruppe trainierte jetzt trotzdem dort.
Freizeitspaß, wie auf diesem Archivfoto, gibt es derzeit in der Eishalle Jonsdorf nicht. Sie ist für Freizeit-Besucher geschlossen. Eine Kindergruppe trainierte jetzt trotzdem dort. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Da werden die Knirpse auf Kufen nicht schlecht geschaut haben: Am Mittwochabend tauchte beim Training einer tschechischen Kindergruppe in der Jonsdorfer Eishalle die deutsche Polizei auf. Die Beamten kontrollierten die Einhaltung der Corona-Regeln - und sahen hier einen Verstoß. Zwölf Kinder aus Tschechien trainierten mit ihren Betreuern auf dem Eis. Die Eishalle ist aber wegen der Corona-Pandemie wie allen anderen Sportstätten auch geschlossen, nur für Profi- und Schulsport nutzbar.

Die Gemeinde hatte extra beschlossen, das Eis nicht abzutauen, sondern die Eisbahn noch zu erhalten. So sollte den Schülern wenigstens die Möglichkeit bleiben, die Halle im Rahmen des Schulsports zu nutzen und sich ein bisschen bewegen zu können - jetzt wo keine Freizeitstätten offen sind.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Laut Polizeibericht soll die tschechische Gruppe auch zum Schulsport in der Halle gewesen sein, konnte aber keine Ausnahmegenehmigung vorlegen.

Schulsport mit Ausnahmegenehmigung

Für die Eishalle sind die Gäste aus dem Nachbarland ein Gewinn. Eishallen-Geschäftsführer Maik Tempel wundert sich, dass das Training überhaupt die Polizei auf den Plan rief. Das Training sei völlig rechtens gewesen. "In Tschechien", so Maik Tempel, "hat der Eissport einen anderen Stellenwert, als hier bei uns." Dort wird Eissport und Eishockey auch als Schulsport trainiert. Schulen aus dem Nachbarland nutzen die Jonsdorfer Eishalle dafür, erzählt Tempel. Das ist bisher auch in der Corona-Pandemie erlaubt gewesen. Zwar ist die Eishalle derzeit für Gäste geschlossen, für Schul- und Profisport gibt es aber Ausnahmen. Eine solche Ausnahmegenehmigung habe auch die Gruppe gehabt, die am Mittwochabend dort trainierte, bestätigt Maik Tempel. Nur konnte der Betreuer sie nicht gleich vorzeigen. Auch in der Halle seien diese Unterlagen archiviert. Nur sei vom Personal gerade auch niemand greifbar gewesen, der sie vorlegen konnte.

Inzwischen hat sich das geklärt, sagt der Eishallen-Chef. Die Polizei verzichtet auf Strafen. "Der Betreuer der tschechischen Kinder hat die Bestätigung nachreichen können, dass es sich um Schulsport handelte." Das bestätigt auch die Polizeidirektion Görlitz auf Nachfrage der SZ. "Nachdem tags darauf die Unterlagen vorgelegt wurden, konnte der Vorgang geschlossen werden. Es werden keine Bußgeldverfahren eingeleitet. Für die Polizei ist die Angelegenheit erledigt."

Ab jetzt nur noch Profi-Sport

Weshalb die Polizei ausgerechnet an diesem Abend in der Eishalle vorbeischaute, begründet die Polizeidirektion auf Nachfrage so: "Die Beamten gingen einem Hinweis aus der Bevölkerung nach."

Mit den nun geltenden neuen Corona-Regelungen fällt aber künftig auch erst einmal der Schulsport aus, die Schulen sind geschlossen. "Jetzt dürfen nur noch Profi-Sportler bei uns trainieren", bestätigt Maik Tempel. Also alle, die einen Arbeitsvertrag mit einem Verein haben und das beruflich machen. Solche Profi-Vereine gibt es zum Beispiel in Weißwasser, Dresden oder Liberec. "Die haben aber eigene Eisflächen, da wird keiner kommen", so der Geschäftsführer der Jonsdorfer Eishalle.

Auf jeden Fall bis Silvester wird das Eis noch nicht abgetaut. "Dann werden wir weitersehen", sagt der Eishallen-Geschäftsführer. Falls die Sportstätten wieder öffnen dürfen, will man in Jonsdorf gerüstet sein, wieder Eissportfreunde empfangen zu können.

Weiterführende Artikel

Bayer prüft Produktion von Corona-Impfstoffen

Bayer prüft Produktion von Corona-Impfstoffen

1.163 Neuinfektionen im Freistaat, Sachsen hinkt beim Impfen weiter hinterher, Polizei kontrolliert Corona-Regeln in Skigebieten - unser Newsblog.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr zum Thema Zittau