merken
PLUS Radeberg

Entscheidung zum Bierstadtfest Ende der Woche?

Diskutiert wird eine Verschiebung des Festes. Auch eine Absage ist noch nicht vom Tisch. Die Veranstalter treffen sich zu weiteren Gesprächen.

Beim Bierstadtfest ist der Marktplatz von Radeberg voll. Ob es auch in diesem Jahr stattfinden wird, ist noch offen.
Beim Bierstadtfest ist der Marktplatz von Radeberg voll. Ob es auch in diesem Jahr stattfinden wird, ist noch offen. © Archiv/Thorsten Eckert

Radeberg. Der 31. Mai gilt als Deadline: Bis zu diesem Tag wollten sich die drei Veranstalter, die Stadt Radeberg, die Exportbierbrauerei und der Gewerbeverein, darauf geeinigt haben, ob das Bierstadtfest in diesem Jahr trotz der Corona-Pandemie stattfinden kann oder nicht. Eine Entscheidung ist offenbar noch nicht gefallen. Nach Angaben von Radebergs OB Gerhard Lemm (SPD) finden Ende der Woche weitere Gespräche zwischen den Veranstaltern statt.

Offenbar ist auch eine Verschiebung des Termins möglich. „Innerhalb der Stadtverwaltung diskutieren wir gerade eine weitere Verlegung etwa auf das letzte Augustwochenende“, sagt der Oberbürgermeister. Die Veranstalter hatten das Festwochenende bereits von Anfang Juni auf Mitte Juli verlegt. So sollte Zeit gewonnen werden. Die Impfkampagne nimmt weiter an Fahrt auf und die Infiziertenzahlen gehen zurück, so das Kalkül. 2020 war das Bierstadtfest abgesagt worden.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Die Entwicklung der vergangenen Tage macht allerdings Hoffnung. Die Inzidenz fiel im Landkreis Bautzen in der vergangenen Woche unter die Marke von 100. Seit Pfingstmontag dürfen Biergärten und Restaurant-Terrassen unter Auflagen wieder öffnen. Beim Bierstadtfest wurden in den Jahren vor Corona drei Tage lang viel Livemusik und dutzende Stände geboten. Hinzu kamen beliebte Wettbewerbe wie das Bierfassrollen oder der Funkenflug, also der Auftritt mehrerer Tanzgruppen. Tausende Besucher kommen an dem Wochenende in die Stadt. (SZ/td)

Weiterführende Artikel

Klare Chance fürs Bierstadtfest

Klare Chance fürs Bierstadtfest

Radebergs OB Gerhard Lemm rechnet mit fallenden Corona-Infektionszahlen, weshalb das Fest nun vorbereitet wird. Eine große Unbekannte gibt es allerdings.

Radeberg sagt Bierstadtfest ab

Radeberg sagt Bierstadtfest ab

Die Feier sollte Anfang Juni über mehrere Tage stattfinden. OB Lemm begründet den Schritt mit der großen Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg