merken
PLUS Görlitz

Corona: Lange sieht keinen Grund zur Sorge

Dennoch sei es wichtig, weiterhin Regeln einzuhalten, so der Landrat. Vier weitere Personen im Kreis wurden positiv getestet. Eine davon liegt auf Intensivstation.

Symbolbild
Symbolbild © Robert Michael/dpa

Vier weitere Personen im Landkreis Görlitz wurden positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet.

Wie Julia Bjar vom Landratsamt Görlitz mitteilt, handelt es sich dabei um einen Mann aus Görlitz sowie eine Frau und einen Mann aus Seifhennersdorf. Darüber hinaus befindet sich eine Mann mit ukrainischer Staatsbürgerschaft in stationärer, intensivmedizinischer Behandlung in einer Klinik. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen.

Anzeige
Raus in die Natur!
Raus in die Natur!

Sie sind noch auf der Suche nach einem neuen Ausflugsziel in der Region? Wie wäre es denn mit Großenhain?

Die Gesamtzahl der bisher nachweislich seit März 2020 mit Corona Infizierten im Kreis Görlitz erhöht sich damit laut Bjar auf insgesamt 377. Davon gelten bereits 330 Personen als geheilt. Derzeit seien noch 23 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der durch das Gesundheitsamt aktuell angeordneten Quarantänen beträgt 106. Der Landkreis Görlitz hat insgesamt 25 Todesfälle zu verzeichnen.

"Wir haben im Landkreis Görlitz eine Entwicklung der Corona-Pandemie, die nicht besorgniserregend ist, aber zunimmt. Ich habe wiederholt die Bitte an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, dass Sie sich an die geltenden Hygieneregeln halten", erklärt Landrat Bernd Lange dazu. Es gebe einige wenige Menschen, die meinen, dass man die Regeln ignorieren könne, so Lange weiter. Das sei jedoch unvernünftig und gegenüber denjenigen, die sich an die Regeln halten, unsolidarisch. "Ich bitte Sie, dass Sie sich jetzt im Herbst so wie in den Monaten Juni, Juli und August verhalten. Dann werden wir weiterhin einen moderaten Verlauf der Pandemie in unserem Landkreis erleben", sagt der Landrat.

Das Landratsamt weist zudem darauf hin, dass seit Anfang September in Sachsen die Regelungen zum Schutz gegen die Corona-Pandemie weitestgehend unverändert gelten. Das umfasse auch die Pflicht, ein Hygienekonzept zu erarbeiten und vorzuhalten. Genehmigungspflichtige Hygienekonzepte müssen an das Landratsamt Görlitz per E-Mail an [email protected] geschickt werden.

Der Kreis bittet die Veranstalter, ihr Konzept möglichst frühzeitig einzureichen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz