merken
Wirtschaft

Flugverkehr legt weiter zu

Bereits den vierten Monat in Folge steigt die Zahl der Starts und Landungen. Im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten ist aber immer noch wenig los.

Der Flugverkehr arbeitet sich aus der Corona-Auszeit heraus.
Der Flugverkehr arbeitet sich aus der Corona-Auszeit heraus. © Symbolfoto: dpa/Andreas Arnold

Langen. Über Deutschland sind nach Aufhebung von Reisebeschränkungen wieder zunehmend mehr Flugzeuge unterwegs. Im Juni nahm der Flugverkehr nach Beobachtung der Deutschen Flugsicherung (DFS) im vierten Monat in Folge zu. Dennoch erreiche das Verkehrsaufkommen im ersten Halbjahr 2021 nur ein Drittel des Niveaus von 2019.

Wie die DFS am Mittwoch mitteilte, wurden im Juni 129.073 Starts, Landungen und Überflüge im deutschen Luftraum gezählt. Das seien fast 30.000 mehr als im Mai des laufenden Jahres gewesen, aber 57,6 Prozent weniger als im Juni 2019 - also vor der Corona-Pandemie. In den ersten sechs Monaten des Jahres zählte die DFS 531.217 Flugbewegungen im deutschen Luftraum und damit zwei Drittel (67 Prozent) weniger als im ersten Halbjahr 2019.

Anzeige
Technischer Vorstand (m/w/d) gesucht
Technischer Vorstand (m/w/d) gesucht

Die Wohnungsgesellschaft Löbau sucht zum 01.07.2022 eine fachlich erfahrene und menschlich überzeugende Person als Technischen Vorstand (m/w/d).

Weiterführende Artikel

Allianz warnt vor "Luftwut"

Allianz warnt vor "Luftwut"

Nach den Corona-Lockdowns wird wieder mehr geflogen - doch die Rückkehr zum Alltag in der Luftfahrt birgt Gefahren.

Moskau und Zürich im Dresdner Flugplan

Moskau und Zürich im Dresdner Flugplan

Der Airport der Landeshauptstadt ist demnächst wieder an sechs internationale Drehkreuze angebunden.

Dennoch sieht die Flugsicherung einen stabilen Aufwärtstrend: "Die Talfahrt ist vorbei. Nach vielen Monaten Ausnahmesituation bewegen wir uns langsam wieder in Richtung Normalität", bilanzierte DFS-Chef Arndt Schoenemann. Bis zum Ende dieses Jahres rechnet die DFS mit einem Anstieg auf 75 Prozent des ursprünglichen Verkehrs. Das Vorkrisenniveau dürfte der Flugverkehr aktuellen Prognosen zufolge erst im Jahr 2025 wieder erreichen. (dpa)

Mehr zum Thema Wirtschaft