SZ + Görlitz
Merken

Corona-Lage entspannt sich leicht

Die 7-Tage-Inzidenz sinkt wieder, auch die Zahl der Neuinfektionen ist wieder etwas niedriger.

Von Daniela Pfeiffer
 1 Min.
Teilen
Folgen
© dpa-Zentralbild

35 neue Corona-Infektionen hat der Landkreis am Donnerstag vermeldet - 24 Erwachsene und elf Kinder. Das sind weniger als am Vortag (52) und als am Donnerstag vor einer Woche (48). Die 7-Tage-Inzidenz gegenüber Ende letzter Woche ist gesunken. Das Berliner Robert-Koch-Institut gab sie mit 95 an, der Landkreis mit 108.

Leichte Entspannung auch in den Kliniken: Aktuell liegen 14 Patienten wegen Corona im Krankenhaus, drei weniger als am Vortag. Drei benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. Auch die Zahl der Menschen, die in Quarantäne sind, ist um sieben auf 414 gesunken.

49 Personen sind aktuell in Görlitz in Quarantäne, 31 in Löbau, 22 in Zittau, 14 in Weißwasser. Ansonsten konzentriert sich das Infektionsgeschehen - gemessen an den Quarantänezahlen - aktuell eher im Süden des Kreises, vor allem in Neusalza-Spremberg, Oderwitz, Herrnhut, Oppach, Kottmar, Ebersbach-Neugersdorf und Großschönau.