merken
PLUS Görlitz

Corona: Inzidenz sinkt weiter

Neun Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt am Montag - nach dem Wochenende sind die Zahlen erfahrungsgemäß immer niedrig.

© APA

Die Corona-Zahlen der vergangenen Tage lesen sich ausnahmslos gut. Nur acht Neuinfektionen am Sonnabend, 39 am Sonntag, neun am Montag. Das lässt die 7-Tage-Inzidenz immer weiter sinken. Lag sie Anfang Dezember schon über 700, hört sich der aktuelle Wert von 368,78 nach Entspannung an.

Aber es ist wahrscheinlich nur die Ruhe vor dem Sturm. Über die Weihnachtstage haben sich wohl viele Kranke daheim kuriert, sind nicht zum Arzt gegangen, weil der Hausarzt entweder auch Urlaub hatte oder eben keine Krankschreibung benötigt wurde. Dass wieder drastische Anstiege bei den Neuinfektionen zu erwarten sind, hat sich vergangene Woche schon angedeutet. Nach relativer Ruhe um die Weihnachtsfeiertage, an denen kaum getestet wurde, verzeichnete der Landkreis am 30. und 31. Dezember wieder 323 und 254 Neuinfektionen. So könnten sich die Zahlen auch nach dem langen Jahreswechsel-Wochenende wieder entwickeln.

Anzeige
Karriere bei der OLUTEX GmbH
Karriere bei der OLUTEX GmbH

Das Team der Oberlausitzer Luftfahrttextilien GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung am Standort Seifhennersdorf.

Der Blick in die Krankenhäuser zeigt, dass die Lage eben nicht entspannt ist. 274 Menschen werden hier derzeit stationär behandelt, 25 davon auf Intensivstationen. Und immerhin sind es auch noch 4.041 Personen, die aktuell im Landkreis Corona haben.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 11.331 Menschen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert. 6825 Personen sind genesen. Die Zahl der Toten im Landkreis Görlitz beträgt inzwischen 465.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz