merken
PLUS Görlitz

Corona: Keine Entspannung am Wochenende

Die 7-Tage-Inzidenz liegt immer noch knapp unter der 500er-Marke. Zwei weitere Tote meldet der Landkreis.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © dpa

306 weitere Coronafälle sind übers Wochenende im Landkreis Görlitz dazugekommen. Wurden von Freitag auf Sonnabend 219 neue Infektionen gemeldet, waren es am Sonntag 87 neue. Unter den Neuinfizierten sind insgesamt 17 Kinder. Zwei weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung gestorben. Es handelt sich um zwei Frauen aus Görlitz – 83 und 93 Jahre alt.

164 weitere Menschen hingegen zählen inzwischen wieder als genesen. Damit liegt die Zahl der aktuellen Corona-Fälle bei 3.178 Personen und ist immer noch dramatisch hoch. Die 7-Tage-Inzidenz lag mit 485 am Sonntag nur ganz knapp unter 500.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Zum Vergleich: Vor einer Woche kamen übers Wochenende 340 Neuinfektionen dazu, die 7-Tage-Inzidenz lag da noch bei 422. Eine Entspannung der Lage ist also nicht in Sicht.

Schon gar nicht in den Kliniken. 214 Menschen werden derzeit stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, 25 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich nachweislich 6.050 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. 2.696 Personen sind zum heutigen Zeitpunkt genesen. 176 Personen sind im Zusammenhang mit einer SARS-CoV-2-Erkrankung verstorben.

Bürgertelefon im Gesundheitsamt
Das Bürgertelefon im Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz ist täglich, auch am Wochenende, von 8 bis 16 Uhr unter 03581 663-5656 oder per E-Mail an [email protected] zu erreichen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz