merken
PLUS Löbau

Corona: Grenzen für Schüler wieder offen

Polen und Tschechen durften ohne Negativ-Test keine Schulhäuser mehr im Kreis Görlitz und anderen Regionen betreten. Nun hat der Freistaat reagiert.

Symbolbild
Symbolbild © Jens Büttner/dpa

Kinder und Jugendliche aus Polen und Tschechien dürfen ab Donnerstag wieder die Kitas und Schulen im Landkreis Görlitz und anderen Regionen Sachsens besuchen. Der entsprechende Passus in der Allgemeinverfügung ist gestrichen, wie Dirk Reelfs vom Innenministerium mitteilt. Nach der bisherigen Regelung durften Personen aus ausländischen Risikogebieten ohne zweiwöchige Quarantäne oder negativen Corona-Test hiesige Kitas und Schulen nicht mehr besuchen. "Damit ist der reibungslose Grenzverkehr für polnische und tschechische Kinder und Jugendliche ab sofort wieder möglich", so der Sprecher.

Sonderregelungen sind nicht mehr erforderlich. Stattdessen gilt Sachsens Corona-Quarantäne-Verordnung vom 30. Oktober, in der die Einreise aus Risikogebieten außerhalb Deutschlands für alle Lebensbereiche geregelt ist. Betroffen sind 82 Schüler aus Polen und 128 aus Tschechien. 

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Seit Montag konnten sie nicht mehr nach Deutschland einreisen. Dabei war der kleine Grenzverkehr gerade für Berufspendler ausdrücklich erlaubt.  Das Problem bisher: Im Landesamt für Schule und Bildung zählte man Schüler nicht zu den Berufspendlern. Am Zittauer Christian-Weise-Gymnasium blieben die Schüler deshalb Zuhause, die am Görlitzer Augustum-Annen-Gymnasiums machten Heimunterricht, genauso wie an den Schkola-Schulen. (SZ)

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Seit Montag gilt der Lockdown. Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

EU-Ampel: Reisen nach Tschechien bleiben unberührt

EU-Ampel: Reisen nach Tschechien bleiben unberührt

Am Montag führt die EU eine Corona-Ampel für Reisebeschränkungen ein. Was das für Besuche in und aus Tschechien oder den Grenzverkehr bedeutet.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau