merken
PLUS Görlitz

Grundschulen im Kreis Görlitz ab Dienstag im Regelbetrieb

Die Schulbehörden des Freistaates informierten bereits die Eltern. Grund: Die Inzidenz verharrt unter 100.

In Grundschulen kehrt am Dienstag wieder mehr Normalität ein.
In Grundschulen kehrt am Dienstag wieder mehr Normalität ein. © André Schulze

Die rückläufige Pandemie führt zu weiteren Lockerungen und etwas mehr Normalität in Grundschulen nach Pfingsten.

Nachdem die Grundschulen am Donnerstag im Wechselunterricht wieder gestartet sind, gilt ab kommenden Dienstag der eingeschränkte Regelbetrieb: Unterricht in festen und vollständigen Klassen und Gruppen ist gestattet, eine Durchmischung mit anderen Klassen und Gruppen muss aber verhindert werden. Das bestätigt der Sprecher des Landesamtes für Schule und Bildung in Bautzen gegenüber der SZ. In der Realität bedeutet das: Die Klassen können ganz normal in den Räumen unterrichtet werden, nur beispielsweise Sportunterricht für zwei Klassen gleichzeitig geht noch nicht.

Anzeige
Pädagogische/r Mitarbeiter/in gesucht
Pädagogische/r Mitarbeiter/in gesucht

Bei der VHS ist schnellstmöglich die Stelle eines/r pädagogische/r Mitarbeiter/in Schwerpunkt Sprachen (40 h/Woche) unbefristet zu besetzen.

Die Rückkehr zum eingeschränkten Regelbetrieb ist eine Entscheidung von Kultusministerium und Landkreis Görlitz. Zuvor hat der Kreis eingeschätzt, dass die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 100 liegt.

Ganz ähnlich hatten Kultusministerium und Landkreis Bautzen bereits in dieser Woche entschieden. Hier gilt diese Regelung bereits seit Donnerstag.

Inzidenz am Freitagmorgen unter 100

Die Zahlen des Robert-Koch-Institutes von Freitagmorgen bestätigen die Einschätzung des Landkreises. Demnach lag der Inzidenzwert bei 94,6 - leicht höher als am Donnerstag, aber unter 100.

Auch der Landkreis kommt am Freitag auf eine Inzidenz unter 100: und zwar mit 97,7. Zuvor waren binnen 24 Stunden dem Kreis-Gesundheitsamt elf neue Infektionen gemeldet worden, am Freitag der Vorwoche waren es 25.

Derzeit befinden sich 90 Menschen in medizinischer Behandlung in Kliniken des Landkreises Görlitz, 21 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung, von ihnen werden nur noch fünf beatmet. Weitere Todesopfer wurden am Freitag nicht registriert.

Hoffnungen für Biergärten bleiben intakt

Damit bleiben auch die Hoffnungen auf Öffnung der Biergärten und von Schwimmhallen intakt. Sie können öffnen, wenn der 7-Tage-Inzidenzwert fünf Werktage hintereinander unter 100 ist. Diese Bedingung kann am kommenden Mittwoch erfüllt sein, die Einrichtungen könnten dann frühestens am Freitag kommender Woche öffnen.

Weiterführende Artikel

Nach Umbau: Kunstgewerbeladen wieder offen

Nach Umbau: Kunstgewerbeladen wieder offen

Fünf Monate wurde in dem Geschäft auf der Zittauer Frauenstraße gearbeitet. In dieser Zeit wurde nicht nur baulich einiges verändert.

Bereits an diesem Sonnabend können die Geschäfte im Landkreis Görlitz im Click & Meet-Modus und mit aktuellem negativen Corona-Test der Kunden wieder öffnen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Weißwasser lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz