merken
Sachsen

Heiligabend ohne Weihnachtsmann

Wegen der Corona-Krise werden viele Kinder in Sachsen diesen Heiligabend Geschenke bekommen, ohne den Weihnachtsmann zu sehen.

Die Corona-Pandemie bringt in diesem Jahr Hunderte Miet-Weihnachtsmänner in Deutschland um ihren Job.
Die Corona-Pandemie bringt in diesem Jahr Hunderte Miet-Weihnachtsmänner in Deutschland um ihren Job. © Julian Stratenschulte/dpa

Dresden. Viele Kinder in Sachsen werden in diesem Jahr Heiligabend wegen der Corona-Pandemie vergeblich auf den Weihnachtsmann warten. "Wegen der derzeitigen Infektionssituation können wir es nicht verantworten, Weihnachtsmänner und Engel von Familie zu Familie zu schicken", sagte Juliane Lucas von der Studentischen Arbeitsvermittlung in Dresden. "Diese Entscheidung werden wir auch nicht mehr ändern, selbst wenn die offiziellen Anordnungen es zuließen."

In den vergangenen Jahren wünschten sich etwa 600 Familien bei den Weihnachtsmann-Managern in der Landeshauptstadt Unterstützung bei der Bescherung. Bis zu 80 Weihnachtsmänner und -engel der Studentischen Arbeitsvermittlung waren in den Vorjahren Heiligabend unterwegs und verteilten Geschenke - zumeist Studenten, aber nicht nur. Bei einer Schulung wurden sie auf ihren Einsatz vorbereitet. In diesem Jahr sei das Ansteckungsrisiko sowohl für die Familien als auch für die Weihnachtsmänner und Engel zu hoch, sagte Lucas. Zudem müsse der Einsatz der Rotröcke zum Fest gut geplant werden.

Anzeige
Online Tag der offenen Tür beim DRK
Online Tag der offenen Tür beim DRK

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 20. Januar 2021, in virtuellen Räumen statt.

Keine einzige Anfrage

"Tatsächlich hat uns bis jetzt auch noch keine einzige Anfrage von einer Familie erreicht. Vermutlich verzichten viele von sich aus in diesem Jahr auf einen Weihnachtsmann oder Engel", sagte Lucas. Die Fragen seien hingegen von Weihnachtsmann-Darstellern vergangener Jahre gekommen, die wissen wollten, ob wir unsere Entscheidung vielleicht doch noch ändern wollten, sagte Lucas. "Leider mussten wir sie auf das kommenden Jahr vertrösten. In den meisten Fällen stießen wir auf Verständnis. Wir sind überzeugt, dass es die vernünftigere Entscheidung ist."

"Sollten aber einige Eltern oder Großeltern auf die Idee kommen, selbst in das passende Kostüm schlüpfen zu wollen, so bieten wir dafür dieses Jahr einen Verleih an", sagte Lucas.

Auch die Agentur für Arbeit in Zwickau hat wegen der Corona-Pandemie ihre Weihnachtsmannvermittlung abgesagt. "Externe Anfragen für unsere alljährliche Vermittlungsaktion gab es bislang ganz wenige. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder Weihnachtsmänner vermitteln können", sagte Agentursprecherin Simone Wagner.

Weiterführende Artikel

Corona: Inzidenz in Sachsen sinkt

Corona: Inzidenz in Sachsen sinkt

1.163 Neuinfektionen im Freistaat, Sachsen hinkt beim Impfen weiter hinterher, Polizei kontrolliert Corona-Regeln in Skigebieten - unser Newsblog.

Seit 15 Jahren gibt der Schauspieler Steffen Urban auf dem Dresdner Striezelmarkt den Weihnachtsmann. Der diesjährige Striezelmarkt fällt zwar aus und doch wird der Wunschzettel-Briefkasten am Haus der Striezelmarkt-Stollenbäckerei am Altmarkt täglich geleert und vom Striezelmarkt-Weihnachtsmann gelesen. Damit produziert Urban dann im Studio täglich einen Video-Clip, eine kleine Weihnachtsgeschichte, eine Art virtuelles Fenster im Adventskalender auf der Internet-Seite de Striezelmarkt-Agentur. In diesem Jahr ist es sein einziger Job als Weihnachtsmann. (dpa)

Mehr zum Thema Sachsen