merken
PLUS Sebnitz

Hohnstein: Testzentrum wird beobachtet

Im ehemaligen Ratskeller gibt es kostenlose Corona-Testangebote. Wie lange noch, hängt von den Nutzern ab.

Im Hohnsteiner Ratskeller wird getestet. Aber wie lange noch?
Im Hohnsteiner Ratskeller wird getestet. Aber wie lange noch? © Daniel Schäfer

Erstmals seit Langem wird Hohnsteins Gaststätte Ratskeller wieder genutzt. In Abstimmung mit dem Ältestenrat hat die Stadtverwaltung Hohnstein dort gemeinsam mit dem ASB Ortsverband Neustadt ein Corona-Testzentrum eingerichtet. Nicht zuletzt auch, um geschlossenen Branchen wieder eine Zukunft zu geben. Dafür wollte die Stadt die Logistik als Dienstleistung bereitstellen, um insbesondere unserem Einzelhandel, den Gastronomen und Beherbergungsbetrieben sowie unseren Kultur- und Freizeiteinrichtungen einen Neustart und eine Perspektive zu ermöglichen, heißt es in der Begründung.

Doch das ganze hat einen finanziellen Haken. Die Einrichtungskosten sollen den Kommunen erstattet werden. Aber die Betriebskosten müssen gemeinsam mit dem ASB Ortsverband Neustadt über die Erstattung der Testkosten erwirtschaftet werden. Dies ist ungewiss, da das von den Nutzerzahlen des Testangebotes abhängt.

Anzeige
Live-Talk zur Baustelle Großenhainer Straße
Live-Talk zur Baustelle Großenhainer Straße

Die Stadt Dresden und die DVB laden alle interessierten Bürger am 18. Mai 2021 18:00 Uhr zu einer Live-Talk-Sendung ein und beantworten Fragen.

Nach vier Wochen Betrieb wird eine erste Kalkulation erstellt und eine Aussage getroffen, wie es weiter geht. Unter dieser Maßgabe hatte sich der Stadtrat aufgrund der Kosten für die Stadtkasse für eine Beobachtung des Testzentrums entschieden, um nach einer Anlaufphase über dessen Fortführung zu entscheiden. In der nächsten Stadtratssitzung am 28. April soll eine erste Einschätzung vorliegen.

An diesen Tagen wird getestet

Weiterführende Artikel

Gratis testen? Hier ist das in SOE möglich

Gratis testen? Hier ist das in SOE möglich

In vielen Kommunen im Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge können sich Bürger kostenlos auf den Corona-Virus testen lassen. Das Netz soll noch weiter wachsen.

Im Ratskeller sind bis auf Widerruf immer montags und donnerstags von 7.30 Uhr bis 13 Uhr Schnelltestungen auf das Coronavirus für die Hohnsteiner möglich. Die letzte Probenentnahme ist um 12:45 Uhr. Dabei handelt es sich um den medizinischen Schnelltest, den jeder Bürger kostenlos in Anspruch nehmen kann. Der ASB hat die Nutzerzeiten im Hohnsteiner Ratskeller unlängst dem Bedarf angepasst. Somit öffnet das Zentrum eine Stunde eher, schließt dafür auch eine Sunde früher.

Mehr Nachrichten aus Hohnstein und der Sächsischen Schweiz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz