SZ + Dresden
Merken

Impfpflicht: Personalmangel in Dresdner Kliniken?

Ab März müssen sich Ärzte und Pfleger gegen Corona impfen lassen. Doch wie sieht es mit der Impfbereitschaft in den Kliniken aus?

Von Julia Vollmer
 3 Min.
Teilen
Folgen
Ärzte und Intensivpfleger kümmern sich um die schwerkranken Covid-Patienten auf der Covid-Intensivstation der Dresdner Uniklinik.
Ärzte und Intensivpfleger kümmern sich um die schwerkranken Covid-Patienten auf der Covid-Intensivstation der Dresdner Uniklinik. © Ronald Bonß

Dresden. Die Impfpflicht für Mitarbeiter in Kliniken, Pflegeheimen, Arztpraxen und bei Rettungsdiensten kommt. Bundesweit und damit auch für Dresden. Konkret sollen die Beschäftigten bis 15. März 2022 nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind. Wie bereiten sich die Kliniken darauf vor?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden