Merken
Dresden

In Dresdner Apotheke falschen Impfausweis vorgelegt

Ein Mann will seinen Impfeintrag digitalisieren lassen. Doch es gibt Zweifel.

 0 Min.
Echt oder nicht echt? Das prüften Mitarbeiter einer Dresdner Apotheke und kamen dabei zu einem klaren Ergebnis.
Echt oder nicht echt? Das prüften Mitarbeiter einer Dresdner Apotheke und kamen dabei zu einem klaren Ergebnis. © Archiv/dpa/Sophia Kembowski

Weiterführende Artikel

Sachsen: Deutlich mehr gefälschte Impfausweise

Sachsen: Deutlich mehr gefälschte Impfausweise

Impfausweise sind in der Pandemie begehrt wie nie: Laut Polizei hat die Zahl gefälschter Dokumente in Sachsen deutlich zugenommen.

Dresden. In einer Apotheke in der Altstadt hat ein Mann in der vergangenen Woche einen falschen Impfausweis vorgelegt. Der 56-Jährige wollte laut der Polizei einen Corona-Impfnachweis digitalisieren lassen. Bei der Durchsicht seines Ausweises kamen den Mitarbeitern der Apotheke Zweifel. Sie waren der Überzeugung, dass die Einträge nicht echt sind und überprüften sie genauer.

Am Dienstag bestätigte sich dann, dass es sich um Fälschungen handelte. Die Mitarbeiter der Apotheke meldeten das der Polizei. Gegen den 56-jährigen Deutschen wird jetzt wegen des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse ermittelt. (SZ/csp)

Anzeige
Die DSC-Damen wollen einen Sieg gegen Suhl
Die DSC-Damen wollen einen Sieg gegen Suhl

Am 29. Januar empfangen die DSC Volleyball Damen das Team vom VfB Suhl Thüringen in der Margon Arena. Ab 17:30 Uhr live im Stream auf MDR!

Mehr zum Thema Dresden