merken
PLUS Niesky

Inzidenz den fünften Tag unter 100

Die Zahl der Personen in Quarantäne sinkt weiter. Es gibt keine neuen Todesfälle.

Testen und Impfen sind die beiden wirksamen Maßnahmen, um das Corona-Virus weiter einzudämmen.
Testen und Impfen sind die beiden wirksamen Maßnahmen, um das Corona-Virus weiter einzudämmen. © Tom Weller/dpa (Symbolbild)

Weiter im Sinken ist der Inzidenz-Wert im Landkreis Görlitz. Am Pfingstmontag ist diese Zahl, bezogen auf die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner, den fünften Tag unter 100. Vom Freitag zum Sonnabend sank dieser Wert um zehn Neuinfektionen, über Pfingsten verringerte sich die Anzahl an Neuinfizierten weitaus langsamer. Am Montag betrug der Wert 80,7 laut RKI. Der Landkreis gab die Inzidenz am Montag mit 84,28 an. Unterschiede ergeben sich aus den unterschiedlichen Zeitpunkten der Auswertung.

Montag wurden im Landkreis Görlitz zwei neue Infektionen mit dem Coronavirus gegenüber dem Vortag ermittelt. Am Sonnabend waren es sieben und am Sonntag vier. Die Neuinfektionen betreffen ausschließlich Erwachsene. Derzeit befinden sich 90 Menschen in medizinischer Behandlung in Kliniken des Landkreises Görlitz, 21 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.

Anzeige
Ab auf den Grill!
Ab auf den Grill!

Klicken Sie hier und entdecken News, Tipps und Ideen zum sommerlichen Grillvergnügen in der Grillwelt von Sächsische.de!

Im Landkreis Görlitz sind bislang 1.148 Fälle der britischen Mutante des Virus nachgewiesen worden, 69 davon sind aktuell noch aktiv und stehen unter Quarantäne. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 20.141 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Derzeit befinden sich 327 Personen mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne. Am Sonnabend waren es noch 450 und am Sonntag 389. Die Zahl ist rückläufig. Genauso wie die vom Landkreis berechnete Sieben-Tage-Inzidenz. Am Sonnabend betrug sie 89,03; sank zum Sonntag auf 85,47 und betrug am Montag 84,28 je 100.000 Einwohner.

In Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion sind im Landkreis Görlitz bisher 1.108 Menschen verstorben. Über Pfingsten sind keine neuen Todesfälle dazugekommen.

Da die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz unter 100 liegt, ermöglicht das Sächsische Staatsministerium für Kultus die Rückkehr zum eingeschränkten Regelbetrieb an den Grundschulen ab Dienstag. Die Testpflicht für das Betreten des Außengeländes von Schulen und Horten zum Bringen und Abholen von Kindern ist bereits seit Sonnabend aufgehoben. Für weitere Öffnungen - wie der Gastronomie im Außenbereich -, muss der Sieben-Tage-Inzidenzwert des RKI konstant unter 100 liegen, also fünf Werktage plus zwei. Mit Blick auf die aktuellen Zahlen könnte das schon vor dem Wochenende möglich werden.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky