merken
Döbeln

Inzidenz in Görlitz und Mittelsachsen 0

Die beiden Landkreise bleiben im Freistaat an der Spitze. Der Durchschnittswert der Corona-Inzidenzen liegt in Sachsen bei 2,2.

In den vergangenen sieben Tagen hat es in keinem Ort in Mittelsachsen einen neuen Corona-Fall gegeben.
In den vergangenen sieben Tagen hat es in keinem Ort in Mittelsachsen einen neuen Corona-Fall gegeben. © Zacharie Scheurer/dpa (Symbolbild)

Mittelsachsen. Der Landkreis Mittelsachsen hat neben Görlitz mit 0,0 weiterhin den besten Inzidenzwert in Sachsen. Damit gelten in der Region auch die neuen Vorgaben der Landesregierung: Bei einer Inzidenz unter 10 müssen in Geschäften ab Freitag keine Masken mehr getragen werden.

Anzeige
Familienmodelle der Natur
Familienmodelle der Natur

Steppenzebras, Zebramangusten und Nandus ziehen ihren Nachwuchs ganz unterschiedlich auf.

Die Zahlen für Mittelsachsen sind unverändert. Insgesamt stehen 24.304 positive PCR-Tests zu Buche. Dabei meldet das RKI erstmals für alle Städte und Dörfer des Landkreises keine Neuzugänge in den vergangenen sieben Tagen.

Stationär werden weiterhin zwei Personen behandelt, die auch beatmet werden. Die Zahl der Verstorbenen bleibt bei 708.

Mehr zum Thema Döbeln