merken
PLUS Döbeln

Corona-Inzidenzwert steigt erneut

Es haben sich nur wenige Menschen in Mittelsachsen neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahlen ähneln denen vor sieben Tagen.

In Mittelsachsen sind am Montag 16 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.
In Mittelsachsen sind am Montag 16 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. © dpa

Mittelsachsen. Wie am Montag vor einer Woche meldet das Gesundheitsamt des Landkreises am 8. März 16 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind. Insgesamt stehen jetzt in Mittelsachsen 15.885 Fälle zu Buche.

Die Zuwächse in den einzelnen Regionen sind einstellig. Jeweils sechs neue Fälle gibt es in Döbeln und Mittweida. Damit liegt die Gesamtzahl im Altkreis Döbeln nun bei 3.177 und im Bereich Mittweida bei 6.115.

Anzeige
Im Garten ein Zuhause für Wildbienen
Im Garten ein Zuhause für Wildbienen

Mauerbienen stechen nicht, leisten aber einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung von Obstbäumen, Wildblumen und Kulturpflanzen.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Weiterführende Artikel

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Dem Gesundheitsamt Mittelsachsen sind 236 Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der Patienten ist gestiegen.

Ebenfalls wie vor einer Woche, gibt es auch diesmal zum Wochenstart keine neuen Todesfälle. Deren Zahl liegt seit Freitag bei 574. Stationär behandelt werden derzeit 36 (+2) Personen. Acht (-1) müssen beatmet werden.

Der Inzidenzwert ist laut Robert-Koch-Institut (RKI) auf 75,0 gestiegen und erreicht damit dieselbe Höhe, wie am 1. März.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln