merken
PLUS Pirna

Entwarnung im Pirnaer Seniorenheim

Sämtliche Bewohner und Mitarbeiter des Wohnheimes Sächsische Schweiz werden nach dem Corona-Ausbruch jetzt getestet. Bislang sieht es gut aus.

Sämtliche Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenheims Sächsische Schweiz in Pirna werden nach dem Corona-Ausbruch jetzt auf Covid-19 getestet.
Sämtliche Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenheims Sächsische Schweiz in Pirna werden nach dem Corona-Ausbruch jetzt auf Covid-19 getestet. © Norbert Millauer

Aufatmen im Seniorenwohnheim Sächsische Schweiz in Pirna, das zur Burchard Führer GmbH gehört. Aufgrund eines Corona-Ausbruchs in der vergangenen Wochen müssen jetzt alle 400 Bewohner und 320 Mitarbeiter auf das Virus getestet werden. Bislang wurden etwa 80 Mitarbeiter und rund 100 Bewohner  getestet. "Alle negativ. Es gibt lediglich eine Ausnahme, wo das Ergebnis nicht ganz eindeutig ist und wir deshalb nochmals nachtesten müssen", sagt Geschäftsführer Jan Fritsche am Dienstagmittag.

In der vergangenen Woche hatten sich insgesamt 26 Bewohner und vier Mitarbeiter des Pirnaer Heims mit dem Coronavirus infiziert. "Einige Bewohner zeigen aktuell Erkältungssymptome, aber keiner musste bisher ins Klinikum eingewiesen werden", informiert der Geschäftsführer. Die Erkrankten werden in Quarantäne betreut. Für die vier betroffenen Mitarbeiter hat die Heimleitung Arbeitsquarantäne beim zuständigen Gesundheitsamt beantragt. Ein Ergebnis läge aber nicht vor, so Fritsche.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Ansonsten gelten die bereits vor einigen Tagen festgelegten Besucherregeln in dem Haus. So dürfen Bewohner unter anderem nur nach vorheriger telefonischer Absprache besucht werden. Das Heim hat spezielle Besucherzonen eingerichtet, die man gezielt lüften kann und wo auch das Einhalten des Mindestabstands gut kontrolliert werden kann. An der Innentür werden alle das Haus betretenden Personen einer automatischen, kontaktlosen Körpertemperaturmessung unterzogen. Bei einer Körpertemperatur von weniger als 38,7 Grad schaltet sich eine grüne Signalleuchte ein und die Tür öffnet sich automatisch. Bei der Messung werden keine Daten erfasst oder gespeichert, betont Fritsche.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Pirna