SZ + Bautzen
Merken

"Kinder sind die größten Opfer der Pandemie"

Versagensängste, Einsamkeit, Lethargie - Schüler leiden massiv unter dem Lockdown, sagt eine Psychologin. Ein Beispiel aus dem Landkreis Bautzen.

Von Franziska Springer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Kinder und Jugendliche im Landkreis Bautzen leiden in der Pandemie zunehmend unter Versagensängsten und schämen sich, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, sagen Experten.
Kinder und Jugendliche im Landkreis Bautzen leiden in der Pandemie zunehmend unter Versagensängsten und schämen sich, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, sagen Experten. © Symbolfoto: dpa

Bautzen. Elf Wochen war Nathalie Rämsch* in diesem Schuljahr bisher in der Schule. Die Jugendliche besucht die neunte Klasse einer Oberschule im Kreis Bautzen, wollte eigentlich nach diesem Schuljahr ans Gymnasium wechseln, danach Kindergärtnerin werden, gegebenenfalls mit ihrem Abitur anschließend an die Uni gehen - und sich so den Weg frei machen für eine Karriere - zum Beispiel als Leiterin einer Betreuungseinrichtung. Träume, die die Corona-Pandemie zum Platzen brachte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen