SZ + Sebnitz
Merken

Corona: Kirchen bauen Online-Angebote aus

In den Kirchen zwischen Lauterbach und Sebnitz werden weiter öffentliche Gottesdienste gefeiert. Es gibt aber auch neue Ideen.

Von Anja Weber
 3 Min.
Teilen
Folgen
Wer in Pandemiezeiten nicht in die Kirche will, muss nicht auf Gottesdienste oder Musik verzichten.
Wer in Pandemiezeiten nicht in die Kirche will, muss nicht auf Gottesdienste oder Musik verzichten. © Steffen Unger

Bekanntlich sind die Kirchen in der Advents- und Weihnachtszeit besonders voll. Unter Pandemiebedingungen hat sich das aber geändert. Gottesdienste in den Kirchen gibt es weiter. Aber, für die die nicht wollen oder können, gibt es ganz neue Online-Angebote. Die Pfarrer des Evangelisch-lutherischen Kirchgemeindebundes Nördliche Sächsische Schweiz mit den Kirchgemeinden Sebnitz-Hohnstein, Neustadt, Lauterbach-Oberottendorf und Stolpener Land haben sich auf eine einheitliche Vorgehensweise in den nächsten Wochen geeinigt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!