merken
PLUS Pirna

Gottleuba: Klinik darf wieder Patienten aufnehmen

Die Zahl der bestätigten Corona-Mutationsfälle in der Gottleubaer Klinik hat sich auf drei erhöht. Trotzdem hat der Kreis seinen Stopp aufgehoben.

Patienten dürfen in Gottleuba wieder an- und abreisen, das Besuchsverbot aber bleibt.
Patienten dürfen in Gottleuba wieder an- und abreisen, das Besuchsverbot aber bleibt. © Daniel Förster

Die Median-Klinik in Bad Gottleuba darf wieder neue Patienten aufnehmen. Gleichzeitig können Patienten auch abreisen. Der Landkreis hat seine Verfügung zur Komplett-Quarantäne der Einrichtung aufgehoben. Sie war verhängt worden, nachdem bei zwei Patientinnen die britische Mutationsvariante des Corona-Virus festgestellt worden war. Es waren die ersten Nachweise für die Mutante im Landkreis. Inzwischen hat sich die Zahl der damit Infizierten in der Klinik auf drei erhöht, teilt das Landratsamt am Mittwoch mit.

Klinik verzichtet auf rechtliche Schritte

Landratsamt und Klinik selbst testen alle Mitarbeiter und Patienten. Aktuell sind elf Personen positiv auf das Coronavirus getestet, davon fünf Mitarbeiter und sechs Patienten. Die Klinik hatte die Entscheidung des Landratsamtes, fast alle Ärzte der orthopädischen Abteilung in Quarantäne zu schicken, für überzogen gehalten. Schließlich seien bis auf einen Arzt alle negativ getestet worden. Das Landratsamt begründet seine Entscheidung damit, dass die Mutante gefährlicher sei und man bei allen, mit denen die Infizierten Kontakt hatte, vorsichtiger sein will. Klinik und Behörde sind jetzt täglich im Kontakt, um weitere Schritte abzustimmen.

Anzeige
Keramikgrill – nur ein besserer Kugelgrill?
Keramikgrill – nur ein besserer Kugelgrill?

Warum der klassische Holzkohlegrill von diesem Allrounder abgelöst werden könnte.

Weiterführende Artikel

Klinik Gottleuba: Neue Fahnen, alte Sorgen

Klinik Gottleuba: Neue Fahnen, alte Sorgen

Ralf Opitz ist neuer Median-Verwaltungschef. Nach über vier Stunden Rundgang wusste er, was fehlt. Ein Problem bleibt aber.

Die Berliner Median-Zentrale hat nach der Aufhebung der Verbote von rechtlichen Schritten gegen das Landratsamt, wie zunächst angekündigt, Abstand genommen. Der Klinikbetrieb gehe nun unter den üblichen hohen Schutzvorkehrungen normal weiter. Dazu gehört auch das Besuchsverbot, das seit Beginn der Corona-Krise ununterbrochen gilt. "Dabei bleiben wir zum Schutz der Patienten und Beschäftigten", sagt eine Sprecherin.

Mehr Nachrichten aus Pirna und Bad Gottleuba-Berggießhübel lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna