Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

Kreis Bautzen: Ärger um kostenlose Masken

Seit Dienstag sollen Corona-Risikopatienten in Apotheken FFP2-Masken bekommen - ohne Bezahlung. Doch dabei läuft einiges schief.

Von Timotheus Eimert
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Karsten Drobny von der Stadt-Apotheke Kamenz hatte am Dienstag nur einen kleinen Vorrat an FFP2-Masken da. Er hofft auf eine baldige Lieferung.
Karsten Drobny von der Stadt-Apotheke Kamenz hatte am Dienstag nur einen kleinen Vorrat an FFP2-Masken da. Er hofft auf eine baldige Lieferung. © Matthias Schumann

Bautzen. Der Bautzener Jochen Aust war am Montagmorgen richtig sauer. Früh um 8 Uhr wollte sich der 81-Jährige mit drei kostenlosen FFP2-Masken versorgen. Doch in der Scarabaeus Apotheke im Bautzener Ärztehaus wurde ihm gesagt: Es gibt keine. „Ich fahre extra in die Stadt und will mir diese Masken für mich und meine Frau holen, da wir zur sogenannten Risikogruppe gehören. Da gehe ich davon aus, dass sie auch vorrätig sind. Es wurde auch so kommuniziert.“

Ihre Angebote werden geladen...