merken
PLUS Görlitz

Kreis Görlitz: Große Hoffnung auf Schulöffnungen

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Görlitz liegt stabil unter 165. Damit rücken nun weitere Lockerungen näher. Die könnten auch den Handel betreffen.

Trotz sinkender Inzidenz: Die Maskenpflicht wird noch eine Weile bleiben, hier vor einer Woche beim Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges auf der Görlitzer Altstadtbrücke.
Trotz sinkender Inzidenz: Die Maskenpflicht wird noch eine Weile bleiben, hier vor einer Woche beim Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges auf der Görlitzer Altstadtbrücke. © Stadt Görlitz

Am Wochenende vermeldete das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz nur 42 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: 29 am Sonnabend und 13 am Sonntag. Zum Vergleich: Voriges Wochenende waren es 116 und damit fast dreimal so viele. Dadurch sank die vom Landkreis berechnete Sieben-Tage-Inzidenz über das Wochenende um 29 auf nur noch 132. Sie glich sich am Sonntag sogar ganz exakt der entscheidenden Inzidenz des Robert-Koch-Institutes (RKI) an, die bereits am Sonnabend bei 132 lag und am Sonntag stabil blieb.

Tatsächlich lag die RKI-Inzidenz am Sonntag bereits den fünften Tag in Folge unter 165. Diese Inzidenz ist maßgeblich für die Öffnung von Schulen und Kitas. Wird sie an fünf Werktagen hintereinander unterschritten, ist die Öffnung möglich. Da der Himmelfahrtstag und der Sonntag aber keine Werktage waren, fehlen jetzt noch zwei Werktage, bis über eine Öffnung entschieden werden kann.

Anzeige
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte

Ab sofort gibt es den sportlich-eleganten Teutonia II Chronographen exklusiv bei DDV Lokal zu erwerben. Die Edition ist auf nur 100 Stück limitiert.

Inzidenz liegt inzwischen unter 150

Auch für den Handel im Landkreis Görlitz könnte es demnächst Erleichterungen geben: Bei einer stabilen Inzidenz von unter 150 können die Läden für das sogenannte „Click und Meet“ geöffnet werden, bei dem Kunden unter Vorlage eines negativen Corona-Tests die Läden auch wieder betreten dürfen. Seit Sonnabend liegt die RKI-Inzidenz im Landkreis unter 150.

Ebenfalls positiv: Der Kreis meldete über das Wochenende keine weiteren Corona-Toten. Die Zahl liegt stabil bei 1.095 seit Beginn der Pandemie. Auch die Zahl der Menschen, die sich mit Corona in stationärer Behandlung befinden, blieb über das Wochenende mit 124 stabil. Aktuell befinden sich im Landkreis Görlitz 1.277 Menschen in Quarantäne, darunter 645, die positiv auf das Virus getestet worden sind, sowie 632 Kontaktpersonen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz