merken
PLUS Görlitz

Kreis Görlitz: Zweiten Tag in Folge kein Coronafall

Die Lage beruhigt sich weiter. Nur noch in elf Kommunen des Landkreises sind Corona-Infektionen festgestellt worden.

Das Coronavirus hat im Moment seinen Schrecken im Landkreis Görlitz verloren.
Das Coronavirus hat im Moment seinen Schrecken im Landkreis Görlitz verloren. © NIAID/NIH/dpa

Das Pandemie-Geschehen beruhigt sich weiter im Landkreis Görlitz. Den zweiten Tag in Folge meldeten Labore und Praxen dem Kreis-Gesundheitsamt keine Neuinfektion. Die Lage ist so gut wie zuletzt im Spätsommer 2020. Nur noch bei 18 Einwohnern in elf Kommunen ist eine Coronainfektion aktuell festgestellt worden. Mehr als ein Infizierter sind nur noch in Ebersbach-Neugersdorf, Kottmar (je vier) und Olbersdorf (zwei) verzeichnet.

Anzeige
Festivalstimmung in der Lausitz
Festivalstimmung in der Lausitz

80 Veranstaltungen an 50 Orten: Das Lausitz Festival will Kultur erlebbbar machen. Mit Vielfalt, bekannten Namen und dem feinen Gespür für Zwischentöne.

Der Kreis errechnete am Freitagmittag eine 7-Tage-Inzidenz von 4, das für Lockerungen und Verschärfungen entscheidende Berliner Robert-Koch-Institut kommt beim Inzidenzwert auch auf diesen Wert. Zwar ist der Landkreis Görlitz damit der drittschlechteste Kreis oder kreisfreie Stadt in Sachsen. Nur im Erzgebirgskreis (Inzidenz 6) und in der Stadt Dresden (knapp 6) liegt der Inzidenzwert höher. Aber das gesamte Niveau ist so tief wie seit einem Dreivierteljahr nicht mehr und liegt deutlich unter einer Inzidenz von 10. Unter dieser Schwelle gelten alle Lockerungen ab 1. Juli in Sachsen.

Unverändert befinden sich zehn Menschen in medizinischer Behandlung in Kliniken des Landkreises Görlitz, drei davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. Kein Covid-19-Patient im Landkreis muss derzeit beatmet werden.

Mehr zum Thema Görlitz