merken
PLUS Pirna

Landkreis hebt 15-km-Regel noch nicht auf

Der Freistaat überträgt Verantwortung für Corona-Lockerungen an Landkreise. Was ist ab Montag wieder erlaubt?

Zurzeit dürfen nur Einheimische aus dem Umkreis von 15 Kilometern bei Altenberg Skilaufen.
Zurzeit dürfen nur Einheimische aus dem Umkreis von 15 Kilometern bei Altenberg Skilaufen. © Frank Baldauf

Das war am Donnerstag eine überraschende Ankündigung. Die Sächsische Staatsregierung überlässt es jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt im Freistaat, selbst zu entscheiden, ob sie die nächtlichen Ausgangssperren von 22 bis 6 Uhr und die Begrenzung des Bewegungsradius von 15 Kilometern ab dem Wohnort aufhebt.

Im Landratsamt in Pirna hatte damit niemand gerechnet. Zunächst sei abzuwarten, was die neue Sächsische Corona-Schutzverordnung zu dem angesprochenen Punkt genau enthält. "Danach wird geprüft, ob im Landkreis eine Aufhebung erfolgen kann", heißt es als Antwort auf Nachfrage von Sächsische.de.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Dresden legt sich fest

Es ging auch nicht darum, dass die Beschränkungen sofort aufgehoben werden kann. Das ist ab Montag im Gespräch. Einziger Vorbehalt: Sachsen muss bis Sonntag an das Robert-Koch-Institut melden, dass die Inzidenz landesweit fünf Tage am Stück unter 100 liegt. Das bedeutet weniger als 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

Sachsen dürfte das schaffen, falls nicht noch eine Trendwende eintritt. Seit Dienstag, 9. Februar, liegt die Inzidenz unter 100. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wird beim RKI seit Mittwoch dieser Woche ebenfalls mit einer Inzidenz von unter 100 geführt. Die Zahlen des Landratsamtes liegen dagegen noch über 100. Gibt es in mehreren Landkreisen eine solche Schieflage, könnten sich die RKI-Zahlen mit Verzögerung noch mal erhöhen.

Der Oberbürgermeister der Stadt Dresden, Dirk Hilbert (FDP), hat sich aber schon festgelegt, dass er die beiden genannten Beschränkungen aufheben werde, sowie es möglich ist. Das dürfte dann auch den Landkreis in Zugzwang bringen. Sollte dieser sich nicht auch für eine Aufhebung der 15-Kilometer-Regel entschließen, würde es zu bizarren Situationen kommen. Dresdner dürften beispielsweise ab Montag bei Einhaltung aller Abstandsregeln einen Ausflug an die Ski-Loipen bei Altenberg machen, die Bewohner von Dippoldiswalde aber nicht.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna