SZ + Meißen
Merken

Schnelltest-Ergebnisse bald auf dem Handy

Meißner Landrat wirbt bei Unternehmen und Verbänden, die Teststrategie des Landkreises zu unterstützen. Eine App und Testzentren sind der Schlüssel.

Von Martin Skurt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Testambulanz im Elblandklinikikum Meißen: Die Schnelltest-Ergebnisse sollen künftig auf dem Smartphone abrufbar sein, wünscht sich Landrat Ralf Hänsel (parteilos).
Testambulanz im Elblandklinikikum Meißen: Die Schnelltest-Ergebnisse sollen künftig auf dem Smartphone abrufbar sein, wünscht sich Landrat Ralf Hänsel (parteilos). © Claudia Hübschmann

Meißen. Durch Schnell- und Selbsttests erlangen die Menschen in Sachsen aufgrund der neuen Corona-Schutz-Verordnung Freiheiten zurück, die es davor nur bei niedrigen Inzidenzen gab. Der Landkreis habe dafür vor geraumer Zeit schon eine Teststrategie entwickelt, teilte Landrat Ralf Hänsel (parteilos) am Donnerstag mit. Das Ziel: den Bürgern, Unternehmen, Dienstleistern, der Kultur-, Tourismus- und Freizeitbranche, dem Gastgewerbe sowie dem Handel Freiheiten und Schutz gleichermaßen zu ermöglichen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen