merken
PLUS Görlitz

Liebe in der Pandemie

Manchem mag nicht der Sinn nach Valentinstag stehen. Aber gerade in der Pandemie sind gemeinsame Zeit und kleine Gaben wichtig, findet Redakteurin Daniela Pfeiffer.

© André Schulze

Valentinstag 2020: Da gab es Corona schon – aber wir kannten es nur als fernes Virus. Essen gehen war möglich, ein schöner Abend im Kino oder im Theater und als Geschenk Parfüm und Rosen.

Valentinstag 2021: Alles ist anders, das Leben ist schwerer geworden, aber solche Tage dafür umso wichtiger. Denn sie stehen für Liebe und Familie. Für Zusammenhalt und sich gegenseitig stützen. Das darf gerne gefeiert werden – am besten natürlich mit gemeinsamer Zeit. Zusammen kochen, spazieren gehen, vielleicht sogar eine Langlaufrunde drehen oder sich draußen ein wärmendes Winterfeuer anmachen. Es muss nicht immer Materielles im Vordergrund stehen.

Anzeige
Verstärken Sie das RAVON Team
Verstärken Sie das RAVON Team

Der RAVON sucht für die Geschäftsstelle Schöpstal Sachbearbeiter (w/m/d) für den Deponiebetrieb / Technischer Dienst und die Finanzbuchhaltung.

Andererseits: Wer freut sich nicht über eine kleine Aufmerksamkeit und wenn dadurch lokale Händler unterstützt werden können – umso besser. Die, die können, haben sich darauf eingestellt und hoffen, von den Kunden nicht vergessen zu werden. Denn wer etwas finden möchte, bekommt es, auch in Görlitz und Niesky – auch in den Innenstädten und nicht nur im Supermarkt oder im Internet. Vielleicht muss ein wenig länger gesucht werden und die Auswahl mag nicht so riesig sein wie in „normalen“ Zeiten. Aber es lohnt sich – immer.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz