SZ + Dresden
Merken

Lockdown: So reagiert der Einzelhandel

Dresdner Geschäfte und Shoppingmalls dürfen trotz des bevorstehenden Lockdowns offen bleiben. Was das für Geschäfte und Kunden bedeutet.

Von Kay Haufe & Tim Ruben Weimer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ab Montag gelten neue Einlassregeln in Geschäften: Jeden Kunde muss mindestens 10 Quadratmeter Platz haben.
Ab Montag gelten neue Einlassregeln in Geschäften: Jeden Kunde muss mindestens 10 Quadratmeter Platz haben. © Sven Ellger

Dresden. Ab Montag gelten wieder verschärfte Corona-Maßnahmen. Die Menschen sind aufgefordert, zu Hause zu bleiben, dürfen sich in der Öffentlichkeit nur mit einem weiteren Hausstand treffen. In Geschäften muss für jeden Kunden eine Fläche von zehn Quadratmetern vorhanden sein, mehr Leute dürfen nicht herein. Immerhin: Schließen müssen Geschäfte im Gegensatz zur Gastronomie nicht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden