merken
PLUS Großenhain

Corona-Protest und Masken-Frust in Schönfeld

Mit Straßen-Plakaten wenden sich Einwohner von Schönfeld gegen die Corona-Maßnahmen. Der Bürgermeister toleriert den Protest.

Gerald Bauer in Schönfeld an einem Corona-Protestplakat. Sieben hängen insgesamt im Ort.
Gerald Bauer in Schönfeld an einem Corona-Protestplakat. Sieben hängen insgesamt im Ort. © Kristin Richter

Schönfeld. Gemeinderat und Bürgermeister-Stellvertreter Gerald Bauer (AfD) lässt sich an den neuen Protestplakaten in seinem Ort fotografieren. Weitere Initiatoren möchten das nicht und wollen auch ihre Namen nicht in der Zeitung sehen - aus Sorge vor Diskriminierung und Benachteiligung, sagen sie. Seit einer reichlichen Woche hängen sieben solcher handgeschriebenen Plakate in dem Ort, der derzeit für den Durchgangsverkehr gesperrt ist. 

Die Einwohner fordern auf diesen Plakaten einen politisch unabhängigen Corona-Untersuchungsausschuss. Mit drastischen Formulierungen beklagen sie sich über die Maskenpflicht, aus ihrer Sicht bestehende "Corona-Panik" und "Gesundheits-Diktatur".  Gerald Bauer verteidigt die Aussagen und erklärt, dass junge Familien mit Kindern sie gemalt hätten. Von 15 Familien ist die Rede, die dahinter stehen. Eine Familie mit drei Generationen wäre bei der Schweigedemo in Berlin am 1. August mitgelaufen, so Bauer. "Aber es können ja nicht alle zu Großdemos fahren, deshalb haben die Schönfelder diesen Protest an die Straße gehangen." 

Anzeige
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner

Die sportlich elegante 29er Casual aus dem Hause Mühle-Glashütte gibt es ab sofort in der auf 300 Stück limitierten Sonderedition „30 Jahre Deutsche Einheit“.

Protestplakat an einer Straße in Schönfeld.
Protestplakat an einer Straße in Schönfeld. © privat

Bürgermeister Hans-Joachim Weigel hat nicht vor, ihn entfernen zu lassen. "Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung, deshalb tolerieren wir das", so der Gemeindechef. Weigel hat sich mit den Familien unterhalten, auch er sieht Panikmache in der derzeitigen Pandemiebekämpfung. Eine junge Mutter, mit der die SZ sprach, antwortet: "0,027 Prozent unserer Bevölkerung haben aktuell einen positiven Testbescheid, was noch nicht mal heißt, dass diese Menschen auch tatsächlich erkrankt sind. Dass unser Gesundheitssystem durch Corona überfordert ist, davon sind wir meilenwert entfernt."

Gibt es auch gegenteilige Stimmen dazu in Schönfeld? Dem Bürgermeister und auch der Kitaleiterin Jana Hoyer sind keine bekannt. Doch ein Plakat, das Thorsten Richter am Hort aufstellte, musste entfernt werden. Richter wohnt über der Kindereinrichtung und hat sein Plakat nun ins Fenster gehangen. Auf Nachfrage erfährt die SZ, dass der Hort nicht direkt damit in Zusammenhang gebracht werden wollte. Am Wochenende hätte das Plakat auf dem Fußweg aufgestellt werden können. Eltern hätten sich nicht darüber beklagt. 

Auch dieses Protestplakat steht in Schönfeld.
Auch dieses Protestplakat steht in Schönfeld. © privat

Eine junge Mutter, deren Kinder in der Schule Maske tragen müssen, verweist auf einen kritischen Beitrag in der Deutschen Apothekerzeitung. Dort heißt es in Ausgabe 33/2020 von Prof. Dr. Markus Veit: "Ein Risiko der Alltagsmasken, auf das anfangs auch das RKI immer wieder hingewiesen hat, ist, dass damit eine vermeintliche Sicherheit suggeriert wird. Ein anderes wissenschaftlich bisher unbewiesenes, aber plausibles Risiko ist, dass das Übertragungsrisiko steigt und nicht abnimmt!" Die junge Mutter ist deshalb gegen das Maskentragen für Kinder. 

Mit drastischen Worten drückt Thorsten Richter seine Meinung zu Corona aus. 
Mit drastischen Worten drückt Thorsten Richter seine Meinung zu Corona aus.  © Kristin Richter
An der derzeit für den Durchgangsverkehr gesperrten Bundesstraße hängt dieses Plakat. 
An der derzeit für den Durchgangsverkehr gesperrten Bundesstraße hängt dieses Plakat.  © Kristin Richter

Weiterführende Artikel

Corona: Mehr als 1.100 Neuinfektionen in Sachsen

Corona: Mehr als 1.100 Neuinfektionen in Sachsen

Dramatischer Anstieg in Sachsen, Verwirrung um den kleinen Grenzverkehr, AfD will gegen neue Regeln klagen - der Newsblog.

Weihnachtsmärkte: Keine generelle Maskenpflicht

Weihnachtsmärkte: Keine generelle Maskenpflicht

Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt soll in Sachsen ohne Maske möglich sein - sofern die Infektionszahlen niedrig bleiben. Welche Regeln außerdem gelten sollen.

Langer Weg für die Montagsprotestler

Langer Weg für die Montagsprotestler

Sie spazieren schweigend durch Großenhain. Diesmal sogar durch den Stadtpark. Warum? Das sagen sie auch diesmal nicht.

Corona-Protestplakat gestohlen

Corona-Protestplakat gestohlen

Gerd Hildebrandt hatte seit Himmelfahrt ein viertes Banner gegen die derzeitigen Beschränkungen in Strießen angebracht. Nun ist es weg.

Es ist die aus ihrer Sicht fehlende Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen, sagen die Schönfelder, die sie kritisieren. "Ich finde, dass viel stärker auch Meinungen von anderen Ärzten gehört und berücksichtigt werden sollten, nicht nur aus dem Robert-Koch-Institut", so Thorsten Richter. Eine kritische Auseinandersetzung mit der Corona-Politik dürfe nicht als schlecht und böse abgestempelt werden. Das würden viele Schönfelder nicht in Ordnung finden. Auch Kollateralschäden wie das "Elend" einsamer Rentner in Altenheimen müssten verhindert werden, meint Thorsten Richter.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.  

Mehr zum Thema Großenhain