merken
PLUS Pirna

Maskenpflicht: Schilder in Pirna verschwunden

In der Pirnaer Altstadt sind mehrere Hinweisschilder entwendet oder beschädigt worden.

Da stand er noch: Der Hinweis zur Mund-Naseschutz-Pflicht am Dohnaischen Platz in Pirna wurde gestohlen.
Da stand er noch: Der Hinweis zur Mund-Naseschutz-Pflicht am Dohnaischen Platz in Pirna wurde gestohlen. © Daniel Förster

Ob sie für die Täter eine Erinnerung an die Corona-Pandemie sein sollen? In der Pirnaer Fußgängerzone sind seit Beginn der Maskenpflicht mehrere Hinweisschilder auf die Corona-Regeln spurlos verschwunden. Insgesamt drei Fälle von Diebstahl beziehungsweise Sachbeschädigung sind bislang bekannt.

Drei Fälle in einer Woche

Das erste Maskenpflicht-Schild ist am 22. November abhandengekommen. Es befand sich an der Ecke Markt/Schuhgasse. Unbekannte hatten es über Nacht abmontiert und mitgenommen. Die Stadt Pirna ersetzte es mit einem provisorischen Schild.

Anzeige
Online Tag der offenen Tür beim DRK
Online Tag der offenen Tür beim DRK

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 20. Januar 2021, in virtuellen Räumen statt.

Nur wenige Tage später, zwischen dem 27. und 28. November, wurde von Unbekannten ein weiteres Schild gestohlen. Es stand am Dohnaischen Platz, am Beginn der Dohnaischen Straße. Dass das Zeichen fehlte, hatte die Sicherheitswacht erst am 30. November bemerkt.

Beim dritten Vorfall wurde das Hinweisschild nicht geklaut, dafür aber beschädigt. Am 29. oder 30. November wurde ein Maskenpflicht-Zeichen an der Barbiergasse von Unbekannten mit neongrüner Farbe besprüht. Die Aufschrift "Maskenpflicht/Cover your mouth and nose!" war dadurch kaum mehr zu erkennen.

Mit Farbe besprüht: Das Schild zur Maskenpflicht am Eingang der Barbiergasse in Pirna.
Mit Farbe besprüht: Das Schild zur Maskenpflicht am Eingang der Barbiergasse in Pirna. © Daniel Förster

Der Stadtverwaltung Pirna sind die drei Vorfälle bekannt. Laut Stadtsprecher Thomas Gockel hätten sich die Kollegen von der Ortspolizeibehörde die fehlende Beschilderung angesehen. Die Schilder seien Anfang November zur Information für die Bürger aufgestellt worden, um auf die neuen Corona-Regeln hinzuweisen. "Mittlerweile dürften diese Festlegungen jedem Besucher der Fußgängerzone geläufig sein", sagt Gockel. Einige Schilder sind inzwischen ersetzt worden. Die Kosten dafür betragen etwa 60 Euro.

Seit 2. November gilt in Pirna die Pflicht, in der Fußgängerzone einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Geregelt ist das in der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung.

In Pirna gilt diese Pflicht im Bereich der Dohnaischen Straße, der Jacobäerstraße, der Schmiedestraße, der Schuhgasse, der Schössergasse, der Barbiergasse sowie der Markt- und Frohngasse. Die Stadt hat an den jeweiligen Eingangsbereichen auf eigene Kosten einen zweisprachigen Hinweis aufstellen lassen. Kaum standen die entsprechenden Schilder, wurden sie an einigen Stellen zur Seite geschoben oder weggedreht, sodass sie nicht mehr zu erkennen waren.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna