merken
PLUS Döbeln

Maskenverweigerer vor Amtsgericht Döbeln

Ohne Maske ging der 59-Jährige Montagabends "spazieren". Der Döbelner gab gesundheitliche Probleme an. Die soll er jetzt beweisen.

Das Amtsgericht Döbeln verhandelt den Fall eines Maskenverweigerers, der ein Bußgelt nicht zahlen will.
Das Amtsgericht Döbeln verhandelt den Fall eines Maskenverweigerers, der ein Bußgelt nicht zahlen will. © André Braun (Symbolbild)

Döbeln. Am 30. November vergangenen Jahres gab es in der Döbelner Innenstadt einen größeren Polizeieinsatz. Die Beamten hatten es auf eine Gruppe von Leuten abgesehen, die aus Protest gegen die Corona-Maßnahmen jeden Montagabend „spazieren“ gingen.

Einer von ihnen, der 59 Jahre alte Döbelner Gert Frank W., musste jetzt vor Gericht erscheinen. Er hatte es abgelehnt, ein Bußgeld von 60 Euro des Landratsamtes Mittelsachsen wegen der fehlenden Maske zu bezahlen.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Ohne Maske in der Döbelner Bäckerstraße

W. erklärte, warum er in der Bäckerstraße ohne den vorgeschriebenen Schutz unterwegs war. Er habe mit dem stellvertretenden Döbelner Revierleiter gesprochen und dieser habe gesagt, dass sie ohne Einschränkungen weitergehen könnten.

„Wenn ich einen Hinweis von der Polizei bekommen hätte, dass die Maske in der Bäckerstraße vorgeschrieben ist, wären wir einen anderen Weg gegangen“, sagte W. Beim Edeka-Markt war die Gruppe von der Polizei angehalten worden „Eingekesselt“, sagte W.

Atemnot und Herzrasen

Nach seiner Ansicht war in der Bäckerstraße die Maske nur an den Markttagen gefordert. Zudem seien die Hinweisschilder des Ordnungsamtes nicht mehr vorhanden gewesen.

Der EU-Rentner gab gesundheitliche Probleme an, warum er die Maske nicht trug. Aufgrund seiner Erkrankung bekomme er bei Aufregung Atemnot und Herzrasen. Ein entsprechendes ärztliches Attest hatte er damals noch nicht. „Es ist schade, dass Sie uns diesen Aspekt nicht mitgeteilt haben“, sagte Richter Wolfgang Demmer.

Weiterführende Artikel

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Der Inzidenzwert liegt bei 4,9. Die Zahl der positiven PCR-Tests bewegt sich in Mittelsachsen im niedrigen einstelligen Bereich.

Salut "dem deutschen Volk" bei Corona-Protest in Döbeln

Salut "dem deutschen Volk" bei Corona-Protest in Döbeln

Seltsame Szenen in Döbeln: Auf dem Obermarkt wurde salutiert. Mit dabei: der Fraktionschef der AfD im Stadtrat. Die Staatsanwaltschaft prüft Konsequenzen.

Bürgerbegehren gegen Corona-Maßnahmen

Bürgerbegehren gegen Corona-Maßnahmen

Kritiker der Corona-Maßnahmen aus Döbeln wollen bei der Stadt ein Ende aller Einschränkungen durchsetzen. Aber geht das überhaupt?

Demmer setzte die Verhandlung aus. W. bekommt die Gelegenheit, das ärztliche Gutachten und die Bewilligungsbescheide zu seiner Rente vorzulegen.

Mehr zum Thema Döbeln