merken
PLUS Löbau

Trotz Corona: Skiclub lädt auf den Kottmar

Das Mattenspringen auf dem Kottmar zu Himmelfahrt muss erneut ausfallen. Was der Skiclub stattdessen plant und wie das Training jetzt sogar online klappt.

Aus Anlass des 90-jährigen Bestehens des Skiclubs Kottmar wird eine Ausstellung gestaltet.
Miriam Krause (links) verwandelt die Fenster zu Ausstellungsflächen. Unterstützt wir sie von Schwiegertochter Gloria und Enkel Eddi.
Aus Anlass des 90-jährigen Bestehens des Skiclubs Kottmar wird eine Ausstellung gestaltet. Miriam Krause (links) verwandelt die Fenster zu Ausstellungsflächen. Unterstützt wir sie von Schwiegertochter Gloria und Enkel Eddi. © Matthias Weber/photoweber.de

Männertag am Skiheim auf dem Kottmar - das ist für viele bisher eine feste Größe gewesen. Jedes Jahr veranstaltet hier der Skiclub Kottmar sein Mattenspringen, teils mit internationalen Skisport-Größen. Dieses Jahr sollte die Sause besonders groß werden, denn es sollte eine Jubiläumsveranstaltung sein. Am Jahresende begeht der Skiclub immerhin sein 90-jähriges Bestehen.

Daraus wird aber nichts. Wegen der Corona-Bestimmungen muss das Mattenspringen - wie alle sonstigen Veranstaltungen auch - zum zweiten Mal in Folge ausfallen. Dennoch wollen die Skisportler das Jubiläum und den traditionellen Himmelfahrtstag auf dem Kottmar nicht einfach so verstreichen lassen und trotzdem ein paar Gäste auf den Berg locken. Der Skiclub gestaltet eine Ausstellung und nutzt dafür das Skiheim als Schaufläche. In jedem Fenster wird etwas ausgestellt: Wissenswertes aus der Geschichte des Vereins, Ausrüstung und Kleidung von damals und heute. Insgesamt 30 Fenster hat der Flachbau, sodass es bei einem Rundgang um das Gebäude viel zu sehen gibt. Außerdem werden auf dem Außengelände Skier aus den letzten 90 Jahren gezeigt.

Anzeige
Ab auf den Grill!
Ab auf den Grill!

Klicken Sie hier und entdecken News, Tipps und Ideen zum sommerlichen Grillvergnügen in der Grillwelt von Sächsische.de!

Arbeitseinsatz in Familie: Heiko Krause bringt mit seinem Sohn Lars Skier aus vergangenen Jahrzehnten an einem Bauzaun an. Auch die Ausrüstung wird ausgestellt.
Arbeitseinsatz in Familie: Heiko Krause bringt mit seinem Sohn Lars Skier aus vergangenen Jahrzehnten an einem Bauzaun an. Auch die Ausrüstung wird ausgestellt. © Matthias Weber/photoweber.de

Von Himmelfahrt bis Pfingsten soll die Ausstellung zu sehen sein. Einen Imbiss oder ähnliches wird es aber - wie sonst üblich - zum Männertag am Skiheim nicht geben. "Wenn das überhaupt erlaubt sein wird zu Himmelfahrt, wollen wir das den Gaststätten überlassen. Die haben es jetzt schwer genug", sagt Frau Krause.

Damit will der Skiclub auch auf den Verein und seine Sportarten aufmerksam machen: Langlauf, Skispringen und die Nordische Kombination. Denn trotz Pandemie sind die Sportler durchaus aktiv - gerade auch im Nachwuchsbereich. "Mit kleinen Gruppen bis fünf Kinder darf man ja trainieren. Der Trainer muss außerdem immer einen tagesaktuellen Negativ-Test haben", sagt Miriam Krause, die selbst als Trainerin im Skiclub aktiv ist. Sie trainiert den Nachwuchs im Langlauf. Das passiert nicht nur in kleinen Gruppen, sondern seit etlichen Monaten auch online. "Wir treffen uns einmal pro Woche digital zum Training", erklärt Frau Krause. Das funktioniert per Videoschalte, die Trainerin macht zum Beispiel auch Übungen vor, zur Dehnung, Stabilisierung oder für das Gleichgewicht.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Weiterführende Artikel

Corona: Montagsdemonstrant bekommt Ärger

Corona: Montagsdemonstrant bekommt Ärger

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Löbau