merken
Pirna

Median-Kliniken: Besuchsverbot bleibt

Bad Gottleuba und Berggießhübel begründen das Festhalten an der Regel mit dem höchstmöglichen Schutz für Patienten und Mitarbeiter.

Für Besucher noch immer kein Zutritt: Das gilt für die Klinik in Bad Gottleuba ebenso wie für die in Berggießhübel.
Für Besucher noch immer kein Zutritt: Das gilt für die Klinik in Bad Gottleuba ebenso wie für die in Berggießhübel. © Daniel Förster

Während akut-Kliniken wie die Pirnaer wieder für Besucher öffnen, halten sich einige Reha-Einrichtungen noch zurück. Die Median-Kliniken in Bad Gottleuba und Berggießhübel halten vorerst noch am Besuchsverbot fest. Begründet wird dies mit dem bestmöglichen Schutz für Patienten und Mitarbeiter. Sobald es verantwortbar ist, werde es Lockerungen bei den hohen Schutzmaßnahmen auch für Patienten und ihre Angehörigen geben, teilt der Klinikkonzern mit.

Anzeige
Reiseapotheke? Diese Produkte sind Pflicht!
Reiseapotheke? Diese Produkte sind Pflicht!

Wer jetzt endlich wieder wandern oder verreisen will, sollte einige Produkte mitnehmen, um seinen Urlaub jederzeit genießen zu können.

Weiterführende Artikel

Britische Mutante im Landkreis SOE

Britische Mutante im Landkreis SOE

Zwei Patienten der Gottleubaer Klinik sind betroffen. Das Gesundheitsamt verhängt Aufnahmestopp und Abreiseverbot. Über 700 Personen werden getestet.

Im Februar hatte es in der Gottleubaer Klinik bei Patienten die ersten zwei Fälle der britischen Mutante des Corona-Virus gegeben. Daraufhin verhängte das Gesundheitsamt einen kurzzeitigen Aufnahmestopp und ein Abreiseverbot. Die Klinik hatte die damit verbundenen Konsequenzen damals für überzogen gehalten. Die Bavaria-Klinik in Kreischa, ebenfalls eine Reha-Einrichtung, hat das Besuchsverbot ab Montag, 7. Juni, aufgehoben.

Mehr zum Thema Pirna