Döbeln
Merken

Mehr als 1.000 neue Corona-Fälle in Mittelsachsen

Mit der Zahl der positiven Tests ist die Inzidenz gestiegen. Es gibt einen weiteren Todesfall.

 0 Min.
Teilen
Folgen
In Mittelsachsen wurden am Wochenende mehr als 1.000 positive PCR-Tests registriert.
In Mittelsachsen wurden am Wochenende mehr als 1.000 positive PCR-Tests registriert. © dpa/Sebastian Kahnert

Mittelsachsen. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt unaufhörlich weiter. Am Wochenende wurden 1.095 positive PCR-Tests gemeldet – 637 am Sonnabend und 458 am Sonntag. Damit hat sich die Gesamtzahl auf 65.953 erhöht.

Außerdem stehen 969 Personen zu Buche, die im Zusammenhang mit einer Covid-Infektion verstorben sind. Am Sonnabend war eine Person hinzugekommen.

Anzeige
Kommt zur langen Nacht der Wissenschaft!
Kommt zur langen Nacht der Wissenschaft!

Wissenschaft ist spannend und oft ein Abenteuer. Das wissen auch die Forschenden in der Oberlausitz und laden am 1. Juli ein, wenn es heißt: „OHA! Abenteuer Wissenschaft“.

In den Kliniken des Landkreises Mittelsachsen werden 23 an SARS-CoV-2 Erkrankte auf einer Normalstation behandelt. Das sind drei mehr als am Freitag. Den fünften Tag infolge werden zwei Patienten gemeldet, die beatmet werden müssen.

Das Robert-Koch-Institut nennt am Sonntag für Mittelsachsen eine Inzidenz von 981,8.

Mehr zum Thema Döbeln