merken
Deutschland & Welt

Mehr als 650 Neuinfektionen in Sachsen

In Sachsen wurden 663 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 75,3. Alle aktuellen Zahlen.

Ein Intensivpfleger ist auf der Covid-19 Intensivstation im Städtischen Klinikum Dresden
Ein Intensivpfleger ist auf der Covid-19 Intensivstation im Städtischen Klinikum Dresden © Robert Michael/dpa-Zentralbild

In Sachsen wurden nach Angaben des Sozialministeriums vom Freitagnachmittag binnen eines Tages 663 Neuinfektionen sowie 94 weitere Todesfälle registriert. Allerdings sind insbesondere bei den Verstorbenen auch Fälle nachgemeldet worden - etwa aus dem Landkreis Bautzen. Am Freitag vor einer Woche wurden noch 522 Neuinfektionen gemeldet.

Seit Beginn der Pandemie gibt es nun insgesamt 193.671 nachgewiesene Corona-Fälle in Sachsen sowie 7.695 Menschen, die an oder mit einer Covid-19-Erkrankung starben. Rund 179.050 Menschen gelten schätzungsweise als wieder genesen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Vogtlandkreis besonders betroffen

Besonders von der Pandemie betroffen ist im Freistaat nach wie vor der Vogtlandkreis, wo innerhalb es innerhalb der letzten sieben Tage je 100.000 Einwohner 212,4 Neuinfektionen gab. Die niedrigste Wocheninzidenz weist aktuell mit 35,3 die Stadt Chemnitz aus.

Weiterführende Artikel

Corona: Mehr als 2.200 Neuinfektionen in Sachsen

Corona: Mehr als 2.200 Neuinfektionen in Sachsen

Bundestag beschließt bundesweite Notbremse, tausende neue Impftermine in Sachsen, viele Festnahmen bei Protest-Demo in Berlin - unser Newsblog.

Impftermin in Sachsen: Alle wichtigen Infos

Impftermin in Sachsen: Alle wichtigen Infos

Termine für eine Corona-Schutzimpfung sind begehrt. Wer ist wann an der Reihe? Alle wichtigen Infos zu Anmeldung, Hotline, Dokumenten und Orten in Sachsen.

Für den gesamten Freistaat wird die Inzidenz mit 75,3 (Vortag: 71,3) beziffert, deutschlandweit beträgt sie laut Robert Koch-Institut (RKI) durchschnittlich 62,6. Die RKI-Werte weichen allerdings aufgrund von Meldeverzögerungen meist von denen der Ministerien der Länder und denen der örtlichen Gesundheitsbehörden ab. (SZ)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt