merken
Deutschland & Welt

Corona: Wieder deutlich mehr Infektionen in Sachsen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Sachsen ist wieder deutlich gestiegen. Der Inzidenzwert ist unterdessen rückläufig.

Medizinisches Personal befüllt eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von Oxford/Astrazeneca.
Medizinisches Personal befüllt eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von Oxford/Astrazeneca. © Owen Humphreys/PA Wire/dpa

Das Coronavirus hat Sachsen weiter im Griff. Wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch bekanntgab, stieg die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen binnen 24 Stunden um 1.208. Am Vortag waren es nur knapp 800 Fälle. Damit gibt es seit Beginn der Pandemie im März im Freistaat 177.144 von Laboren bestätigte Fälle. 5.993 Menschen starben, von Dienstag auf Mittwoch kamen 79 Todesfälle dazu.

Derzeit werden in sächsischen Krankenhäusern 2.136 Frauen und Männer mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt, 420 von ihnen auf der Intensivstation.

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.

Lesen Sie auch: Die Corona-Lage in Sachsens Gemeinden

Sachsen: Sieben-Tage-Inzidenz rückläufig

Weiterführende Artikel

Corona: Inzidenz in Sachsen leicht gesunken

Corona: Inzidenz in Sachsen leicht gesunken

Kretschmer räumt Fehler bei Krisenbewältigung ein, fast 4.000 neue Fälle bundesweit, Impfstoffe laut Studie sehr effektiv - unser Newsblog.

Corona: Sachsen will Kultur stufenweise öffnen

Corona: Sachsen will Kultur stufenweise öffnen

Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch spricht im Interview über Wünsche der Theater und Museen sowie Geld fürs Grüne Gewölbe.

Bekommt Dresden eine Corona-AG?

Bekommt Dresden eine Corona-AG?

Im Streit um das Corona-Management von Oberbürgermeister Dirk Hilbert fällt am Donnerstag eine Entscheidung. Diese würde Hilbert in die Pflicht nehmen.

Während pro Tag die Infektionszahlen wieder steigen, ist die Sieben-Tage-Inzidenz derzeit leicht rückläufig. Am Mittwoch gab das Robert Koch-Institut (RKI) die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen für Sachsen mit 141,0 an. Am Vortag hatte sie noch bei 160,9, am Montag bei 171 gelegen. Bundesweit waren es am Mittwoch 101,0. Nach Ansicht von Experten braucht es einen Wert von weniger als 50, um die Kontaktnachverfolgung komplett zu ermöglichen. (SZ/dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt