merken
PLUS Döbeln

Mittelsachsen bleibt Sachsens Corona-Hotspot

Die Inzidenz ist auf 124,1 gestiegen. Wie erste Veranstalter auf diese Situation reagieren.

Schilder für die Einhaltung der 3G-Regel «Geimpft Genesen Getestet», «Hände desinfizieren nicht vergessen» und «Maskenpflicht» kleben an der Tür einer Gaststätte.
Schilder für die Einhaltung der 3G-Regel «Geimpft Genesen Getestet», «Hände desinfizieren nicht vergessen» und «Maskenpflicht» kleben an der Tür einer Gaststätte. © dpa-Zentralbild

Mittelsachsen. Dem Gesundheitsamt des Landkreises Mittelsachsen sind am Mittwoch 76 positive PCR-Tests gemeldet worden. Die Gesamtzahl der seit März 2020 gemeldeten Corona-Fälle ist damit auf 25.475 gestiegen.

Die Zahl der Patienten, die mit einer Coronainfektion in einem mittelsächsischen Krankenhaus behandelt werden, ist um sieben auf 16 gestiegen. Eine Person muss beatmet werden. Die Zahl der Verstorbenen liegt weiter bei 716. Die Inzidenz steigt in Mittelsachsen laut Robert-Koch-Institut auf 124,1. Trotz des hohen Inzidenzwertes gelten weiterhin die Regeln, die in der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 23. September verankert sind. Ab einer Inzidenz über 35 gilt die 3G-Regel.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Mit der Verordnung werden die bereits bestehenden Schwellenwerte um einen Weiteren ergänzt: die 7-Tage-Inzidenz bei Hospitalisierungen. Der neue Wert gibt die Anzahl der in Bezug auf COVID-19 in ein Krankenhaus aufgenommenen Personen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an. Dieser Wert liegt für ganz Sachsen bei 1,16.

Konzert ersatzlos abgesagt

Erste Veranstalter haben auf die Situation reagiert. So ist das Konzert „Ute Freudenberg und Band“ am 9. Oktober im WelWel Döbeln ersatzlos abgesagt worden. Alle gekauften Tickets können in der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, in der sie gekauft wurden.

Der Kreisfeuerwehrverband Mittelsachsen will seine Versammlung der Alters- und Ehrenmitglieder am Sonntag in Altmittweida wie geplant durchführen. Allerdings gilt die 3G-Regel. Alle Besucher müssen also geimpft, genesen oder getestet sein. Ein entsprechender Nachweis ist jeweils vor Ort erforderlich.

Der Testnachweis darf zudem nicht älter als 24 Stunden sein. Weiterhin besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung oder einer FFP2-Maske. Am Sitzplatz kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.

Mehr zum Thema Döbeln