SZ + Döbeln
Merken

Mittelsachsen: Corona-Patienten werden jünger

Die Zahl der Covid-Patienten, die in einer Klinik behandelt werden müssen, ist stark zurückgegangen. Aber es sind mehr junge Menschen betroffen.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Während im Dezember 2020 im Klinikum Mittweida mehr als 60 Corona-Patienten behandelt wurden, sind es derzeit fünf bis sieben.
Während im Dezember 2020 im Klinikum Mittweida mehr als 60 Corona-Patienten behandelt wurden, sind es derzeit fünf bis sieben. © Klinikum Mittweida

Mittweida. Seit einiger Zeit liegt die Zahl der Personen, die mit einer Corona-Erkrankung in einem der mittelsächsischen Krankenhäuser behandelt werden müssen, im niedrigen zweistelligen Bereich. Im vergangenen Jahr waren es zeitweise mehr als 160. Das Klinikum Mittweida zieht eine Bilanz und einen Vergleich mit dem ersten Corona-Jahr 2020.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln