merken
PLUS Döbeln

Mittelsachsen kippt 15-Kilometer-Regel

Auch die Ausgangssperre soll aufgehoben werden. Bei den Neuinfektionen wurden sechs britische Mutationen registriert.

Bei den Corona-Tests im Landkreis Mittelsachsen wurden bisher sechs britische Mutationen regsitriert.
Bei den Corona-Tests im Landkreis Mittelsachsen wurden bisher sechs britische Mutationen regsitriert. © Roland Schlager/APA/dpa

Mittelsachsen. Der Landkreis plant, bis Mittwoch die sogenannte nächtliche Ausgangssperre und die 15-Kilometer-Regel aufzuheben.

„Die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung lässt die Aufhebung zu, wenn der Inzidenzwert im Freistaat Sachsen und im Landkreis an fünf Tagen in Folge unter 100 liegt“, teilt die Pressestelle des Landratsamtes mit. Sobald der Wert wieder über 100 steigt, müsse der Landkreis die Aufhebung allerdings wieder zurücknehmen.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Döbeln überschreitet 3.000 Fälle

Das Gesundheitsamt meldet am Montag 16 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl liegt damit aktuell bei 15.126. Davon entfallen 3.004 (+7) auf den Altkreis Döbeln, 5.845 (+3) auf die Region Mittweida und 6.277 (+6) auf den Bereich Freiberg. „Bisher wurden sechs Fälle mit der britischen Mutation im Gesundheitsamt registriert“, so die Pressestelle.

Derzeit werden 79 Patienten in den Krankenhäusern im Landkreis behandelt. Das sind vier mehr als am Wochenende. 13 Personen müssen beatmet werden.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Weiterführende Artikel

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Der Inzidenzwert liegt im Landkreis Mittelsachsen bei 46,4. Die Neuinfektionen sind leicht gestiegen.

Zehn weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona erfasste die Behörde am Montag. Dabei handelt es sich um sieben Männer im Alter zwischen 63 und 91 Jahren und um drei Frauen im Alter zwischen 67 und 91 Jahren. Insgesamt sind 512 Menschen an oder mit dem Virus verstorben.

Der Inzidenzwert für Mittelsachsen liegt im Moment bei 73,3.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln