merken
Döbeln

Mittelsachsen: Vier neue Corona-Fälle

In der Region Döbeln ist eine Person betroffen. Seit Ausbruch im März infizierten sich 432 Menschen mit dem Coronavirus.

Vier neue Coronanachweise wurden dem Gesundheitsamt Mittelsachsen am Donnerstag gemeldet.
Vier neue Coronanachweise wurden dem Gesundheitsamt Mittelsachsen am Donnerstag gemeldet. © Symbolfoto: Lino Mirgeler/dpa

Am Donnerstag sind dem Gesundheitsamt des Landkreises  Mittelsachsen vier neue Corona-Nachweise gemeldet worden. Die Zahl der seit März mit dem Virus Infizierten stieg damit auf 432.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Familien aufgepasst
Familien aufgepasst

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Familienkompass 2020.

Wie Pressesprecherin Peggy Hähnel informierte, seien unter den neu Infizierten weder Reiserückkehrer noch Personen aus Gemeinschaftseinrichtungen wie Kitas, Schulen oder Pflegeheimen.

Neu hinzugekommen ist in der Region Döbeln ein Fall, hier stieg die Zahl der seit März Infizierten auf 103. Insgesamt 196 Personen sind es im Raum Freiberg, hier kamen am Donnerstag zwei neue Fälle dazu. Im Raum Mittweida wurde für Donnerstag ein neuer Fall gemeldet, insgesamt sind es 133.

Gestiegen ist aber auch die Zahl der Personen, die rechnerisch als genesen gelten: um zehn auf etwa 380. 

Neun Menschen sind seit Mitte März im Landkreis an oder mit Corona verstorben.

Mehr Informationen aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln