merken
PLUS Pirna

Müll: Kommt jetzt noch die Glastonne?

2021 ist das letzte Jahr für die kostenlose braune Tonne und das erste für die gelbe. Welche Neuerungen sind noch geplant?

Bunte Abfallvielfalt.
Bunte Abfallvielfalt. © Daniel Schäfer

Der Müll ist bunt: Schwarz für den Hausmüll, braun für den Biomüll, blau fürs Papier, gelb für den Verpackungsabfall. So bunt wie die Tonnen so vielfältig sind die Entsorgung und die Probleme. Die mit der gelben Tonne bestanden vor allem darin, dass manche die große Tonne nicht wollten. Allgemein aber wurde die Einführung der Tonne begrüßt, lässt sie doch die hässlichen und oft bei Wind und Wetter zerfledderten Säcke verschwinden. Wie geht es weiter mit dem Müll, welche Veränderungen gibt es?

Braune Tonne: Letztes Jahr ohne Leerungsgebühr

Die Entsorgung der braunen Tonne erfolgt 2021 das letzte Jahr ohne zusätzliche Gebühren. Es wird lediglich eine jährliche Bereitstellungsgebühr erhoben. Sie beträgt für die 60-Liter-Tonne 5,52 Euro, genauso viel wie für 80 Liter-Tonne Restmüll (schwarze Tonne). Ab 2022 werden dann für die Leerung der 60-Liter-Bioabfallbehälter 1,49 Euro und die der 120-Liter-Tonne 2,98 Euro erhoben. Insgesamt gelten die aktuellen Gebühren für alles, was im Zusammenhang mit der Müllentsorgung steht, noch bis Ende 2022. Sie werden in der Regel immer für drei Jahre von der Zweckverbandversammlung beschlossen.

Anzeige
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA

Ab dem 25. Januar gibt es bei NORMA wieder zahlreiche Rabattaktionen. Hier finden Sie die besten Angebote und Aktionsprodukte aus dem aktuellen Prospekt.

Gelbe Tonne: Es bleibt für die meisten bei der kleinen

Die Gelbe Tonne war im Landkreis schon vergangenes Jahr vorzeitig gestartet. Offizieller Vertragsstart für die beauftragten Unternehmen ist jetzt gewesen. Die für die Sächsische Schweiz zuständige Firma Kühl bleibt bei der großen Standard-Tonne. Der Umtausch in 120-Liter-Tonnen findet nur begrenzt statt, sagt Geschäftsführerin Sylvia Bauknecht. Derzeit werden noch Gewerbetriebe mit der Tonne versorgt. Das insgesamt jahreszeitlich und coronabedingt höhere Abfallaufkommen führt dazu, dass alle Fahrzeuge gut ausgelastet sind. Im alten Weißeritzkreis ist die Firma Becker mit der Entsorgung der Gelben Tonnen beauftragt.

Neue Tonne: Aktuell nicht geplant

Als die blaue Tonne am Haus die Altpapiercontainer ersetzte, war das ungewohnt. Nun kam noch die gelbe dazu. Manche haben also vier Tonnen auf dem Grundstück stehen. Kommt bald eine fünfte fürs Glas dazu? Der Abfallzweckverband Oberelbe rechnet nicht damit. Das Sammeln und Verwerten von Altglas ist jedoch Sachse des Dualen Systems Deutschlands. Nichtsdestotrotz stehen auch auf den Wertstoffhöfen des Abfallzweckverbandes zusätzlich Container für Altglas.

Wertstoffhöhe: Offen, aber mit Schutz und Formular

Die Wertstoffhöfe haben aktuell uneingeschränkt geöffnet. Es wird jedoch darum gebeten, das erforderliche Kontaktformular bereits vorher auszufüllen und auszudrucken, um Wartezeiten zu vermeiden. Außerdem besteht auf den Höfen die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes. Auch beim Sperrmüll bleibt es bei den zwei kostenlosen Abholungen, die jeder pro Jahr bestellen kann.

Mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Sebnitz und Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna