merken
PLUS Pirna

Kreis SOE: Nur mit Test ins Museum

Im Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge öffnen seit 6. April auch viele Parks wieder. Die Auflagen für Besucher sind jedoch streng.

Ein Ausflug ins Stadtmuseum nach Pirna lohnt wieder: Seit der Wiedereröffnung am 6. April ist hier eine neue Teddy-Schau zu sehen.
Ein Ausflug ins Stadtmuseum nach Pirna lohnt wieder: Seit der Wiedereröffnung am 6. April ist hier eine neue Teddy-Schau zu sehen. © Daniel Schäfer

Kulturhungrige können in der Sächsischen Schweiz und im Osterzgebirge wieder Museen und öffentliche Gärten erkunden. Seit dem 6. April gelten im Landkreis gelockerte Corona-Regeln, die zum Teil von der aktuellen sächsischen Corona-Schutzverordnung abweichen. Unter anderem sind dadurch Besuche in Tierparks, Museen, Galerien und Gedenkstätten wieder erlaubt.

Möglich macht das eine neue Regelung, nach der Landkreise unabhängig von der Corona-Wocheninzidenz Lockerungen festlegen können. Entscheidend ist nunmehr eine andere Zahl: die der Covid-Patienten auf Normalstationen in Krankenhäusern in Sachsen. Sobald diese im Freistaat 1.300 oder mehr beträgt, werden die Lockerungen wieder außer Kraft gesetzt. Aktuell (Stand vom 5. April) sind in Sachsen 1.002 Covid-Betten in den Kliniken ausgelastet.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Hier eine Übersicht, welche Museen und Parks in der Region geöffnet haben.

Landschloss Zuschendorf

Der Schlosspark am Landschloss Pirna-Zuschendorf mit den Kamelienhäusern ist bereits seit 1. April wieder für Besucher geöffnet. Bei einem Besuch gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Eine Terminbuchung oder ein negativer Coronatest werden für den Besuch im Schlosspark nicht benötigt. Für die Gäste ist ein mit nummerierten Pfeilen gekennzeichneter Rundweg markiert, somit laufen alle in eine Richtung und die Besucher begegnen sich nicht.

Das Landschloss selbst bleibt weiterhin geschlossen. Deswegen fällt höchstwahrscheinlich die ab 17. April in den Schlossräumen geplante große Azaleenschau aus. Die Kamelien in den Schaugewächshäusern im Schlosspark stehen indes derzeit in voller Blüte, die sich wegen des kühlen Wetters auch noch eine Weile halten wird.

Öffnungszeiten Schlosspark Zuschendorf: Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 10 bis 17 Uhr. Eintritt: Erwachsene fünf Euro, ermäßigt vier Euro.

Stadtmuseum Pirna

Nach viermonatiger Zwangspause ist das Stadtmuseum im Klosterhof wieder regulär geöffnet. Besucher müssen sich jedoch vorab per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 03501 556461 anmelden. Die Besuchszeit ist auf eine Stunde begrenzt. Der Zutritt erfolgt nur mit einem tagesaktuellen Corona-Test. Auch der Nachweis eines negativen Selbsttests wird akzeptiert. Gleiches gilt für Schnell- und Selbsttests, die vom Arbeitgeber durchgeführt und bescheinigt werden.

Im Stadtmuseum ist aktuell die neue Ausstellung "Teddy möchte reisen" zu sehen. Gezeigt wird die riesige Teddy-Sammlung des Dresdner Museologen Lutz Reike. Es ist gleichzeitig die umfangreichste mobile Teddyausstellung in ganz Deutschland.

Öffnungszeiten Stadtmuseum Pirna: täglich außer Montag 11 bis 17 Uhr. Eintritt: Erwachsene vier Euro, ermäßigt drei Euro.

Wildpark Geising

Tiere gucken und spazieren, das können große und kleine Besucher ab sofort im Tierpark in Geising. Diese müssen sich vorab jedoch einen Termin vereinbaren. Das ist telefonisch unter 035054 25825 (Hotline täglich von 10 bis 16 Uhr) oder via Facebook möglich. Eine Einlassgarantie gibt es nur mit Anmeldung. Laut Tierpark seien aber auch spontane Besuche möglich. Am Eingang müssen Gäste einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorlegen. Das gilt für Personen ab dem 7. Lebensjahr. Die Besucherzahl wird zudem begrenzt. Am Einlass, auf Toiletten und überall da, wo der Abstand nicht gewährleistet werden kann, besteht die Pflicht einer medizinischen Maske.

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr (Einlassschluss um 16 Uhr). Einritt: Erwachsene sechs Euro, ermäßigt fünf Euro, Kinder (3-16 Jahre) vier Euro, Familien 16 Euro.

Barockgarten Großsedlitz

An diesem Dienstag hat der Barockgarten gemacht, was er im Winter immer macht: zu. Was stellenweise nur ein paar Schneeflocken waren, macht die Sandsteintreppen gefährlich glatt. Ist der Schnee weg, können die Besucher wieder kommen und zwar täglich von 10 bis 18 Uhr. Und das hoffentlich ohne Einschränkungen oder Unterbrechungen, sei es durch Schnee oder Pandemie-Auswirkungen. Wegen Corona gelten die aktuellen Regeln, aber keine durchgehende Maskenpflicht. Man sollte aber eine Maske dabei haben, wenn es mal eng werden sollte.

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr, Eintritt: Erwachsene fünf Euro, ermäßigt vier Euro, Kinder von sechs bis 16 Jahre ein Euro. Saisonkarten für zwölf Euro.

DDR-Museum Pirna

Das DDR Museum in Pirna kann ebenfalls wieder besucht werden. Gäste müssen vorab einen telefonischen Termin vereinbaren unter 0151 56859941 (Hotline Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr besetzt). Zudem muss ein tagesaktueller und negativer Corona-Schnell- oder Selbsttest vorgelegt werden. Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein, teilt das Museum mit. Maximal 16 Besucher dürfen gleichzeitig durch die Ausstellung gehen. Diese müssen zudem eine medizinische Maske tragen.

Öffnungszeiten: April bis Oktober: Di, Mi, Do, Sa und So 10 bis 16 Uhr. Eintritt: Erwachsene zehn Euro, ermäßigt acht Euro, Familien 25 Euro. An Sonn- und Feiertagen ein Euro Aufschlag pro Person.

Schloss Weesenstein

Das Schloss ist noch nicht wieder geöffnet. Es wird aktuell von einer Öffnung ab 19. April ausgegangen. Seit 15. März ist jedoch - wenn es das Wetter zulässt - der Schlosspark zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet und lädt zu einem Spaziergang ein.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna und Sebnitz.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna