merken
PLUS Dresden

Neue Dresdner Corona-Impfstelle startet Mitte Oktober

Dresdner können sich bald im Friedrichstädter Krankenhaus impfen lassen. Das Angebot richtet sich jedoch nicht an Minderjährige.

Am Friedrichstädter Krankenhaus eröffnet Mitte Oktober eine Corona-Impfstelle.
Am Friedrichstädter Krankenhaus eröffnet Mitte Oktober eine Corona-Impfstelle. © Archiv/Sven Ellger

Dresden. Das Dresdner Impfzentrum in der Messe gibt es nicht mehr. Ende September hat das DRK dort die Türen geschlossen. Die Dresdner sind seither auf ihren Hausarzt oder auf mobile Impfaktionen angewiesen, sofern sie sich gegen Corona impfen lassen möchten. Nun wird es ein neues Impfzentrum geben, allerdings eine Nummer kleiner.

Das Städtische Klinikum eröffnet am Friedrichstädter Krankenhaus eine Impfstelle. Los geht es am 14. Oktober in den Räumen der Reisemedizin im Haus B (Erdgeschoss). Durchgeführt würden Erst- und Zweitimpfung von Erwachsenen ab 18 Jahren mit dem mRNA-Impfstoff Moderna, teilte das Klinikum am Mittwoch mit. Anders als im alten Impfzentrum sind Termine zwingend nötig. Diese können montags bis donnerstags zwischen 8 und 9.30 Uhr vereinbart werden.

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium und Praxis vereinen? Bewerben Sie sich noch bis zum 1. Dezember 2021 an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- und Masterstudiengänge!

Dresdens Gesundheitsbürgermeisterin hatte bereits im September im SZ-Interview angekündigt, über das Städtische Klinikum ein festes Impfangebot außerhalb der Arztpraxen schaffen zu wollen. Ursprünglich war auch angedacht, Schüler, die in der Messe erstgeimpft wurden, dort die Zweitimpfung anzubieten. Davon ist in der Mitteilung allerdings nicht mehr die Rede. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden