Dippoldiswalde
Merken

Altenberg: DRK Impft in der Grenzzollanlage ohne Termin

Wer will, kann sich in der alten Zollanlage oder der Rehaklinik Raupennest einen Piks abholen.

Von Anja Ehrhartsmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
In der Grenzzollanlage in Altenberg impft das DRK.
In der Grenzzollanlage in Altenberg impft das DRK. © Egbert Kamprath

Wer sich noch vor Weihnachten impfen lassen möchte, hat dazu am Mittwoch und Donnerstag, 22. und 23. Dezember, Gelegenheit. In der Grenzzollanlage Altenberg wird wieder eine Impfaktion des Deutschen Roten Kreuzes stattfinden. Wie Markus Wiesenberg von der Stadtverwaltung Altenberg informiert, wird von 9 bis 16 Uhr geimpft, ohne Termin. Impfwillige müssen also mit Wartezeiten rechnen. Nach jetzigem Stand werden die Impfstoffe von Moderna und Biontech/Pfizer verabreicht. Es besteht die Möglichkeit für eine Erst-, Zweit-, und Auffrischungsimpfung.

Um den Ablauf möglichst reibungslos zu gestalten, werden Interessierte gebeten, neben Impfpass, Ausweis und Gesundheitskarte die notwendigen Formulare wie Anamnese-Bogen und Einverständniserklärung bereits ausgefüllt mitzubringen.

Raupennest impft mit und ohne Termin

Auch im neuen Jahr steht schon ein Impf-Angebot fest. Die Rehaklinik Raupennest setzt ihre Impfaktion fort: am Freitag, 7. Januar, wird von 12 bis 16 Uhr geimpft, mit und ohne Voranmeldung. Die Telefone sind ab 3. Januar um 8 Uhr geschaltet, eine Anmeldung per E-Mail ist ab 21. Dezember möglich.

Bei der Impfaktion, die am vergangenen Freitag in der Rehaklinik stattfand, wurden mehr als 190 Impfungen verabreicht, so Eddie Kropfgans, Referent der Klinikleitung. "Das lag zwar sicherlich etwas unter unserer Erwartung, nichtsdestotrotz hat sich der Aufwand insgesamt doch gelohnt."