merken
Sebnitz

Neustadt: Corona legt das Rathaus lahm

Mehrere Mitarbeiter im Neustädter Rathaus sind außer Gefecht. Das hat Folgen für den Stadtrat und den Wochenmarkt.

Schön geschmückt präsentiert sich der Marktplatz in Neustadt trotzdem.
Schön geschmückt präsentiert sich der Marktplatz in Neustadt trotzdem. © Stadtverwaltung

Corona legt die Stadtverwaltung in Neustadt nun komplett lahm. Deshalb wurde das Rathaus ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Gleich mehrere Mitarbeiter sind derzeit auch telefonisch nur schlecht erreichbar. Aus diesem Grund können Anfragen derzeit nur per E-Mail gestellt und beantwortet werden. Das allerdings kann einige Zeit dauern, weil eben gerade der betreffende Mitarbeiter nicht da ist. Auswirkungen hat das auch auf den Wochenmarkt und die Stadtratssitzung. Alles wurde abgesagt. Darüber informiert Rathaussprecherin Sarina Mann.

Auch die Abfallkalender gibt es deshalb derzeit nicht im Rathaus. Die Neustädter werden sich gedulden müssen. Auf der Internetseite der Stadtverwaltung sind jedoch alle notwendigen Kontaktdaten angegeben, auch die Entsorgungstermine für die Monate Januar und Februar. Sobald das Rathaus wieder öffnen kann, werden dann auch die Abfallkalender wieder verteilt.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Bereits Anfang des Monats bremste Covid-19 die Mitarbeiter im Rathaus aus. Da konnte zumindest der Telefondienst personell noch abgefedert werden. Das geht nun nicht mehr.

Malwettbewerb wurde noch ausgewertet

Da der Weihnachtsmarkt und das Weihnachtspuzzle in diesem Jahr leider ausfallen mussten, wurde im November 2020 ein Malwettbewerb zum Thema „Weihnachten in Neustadt“ ins Leben gerufen. Es gab dabei drei Altersgruppierungen. Alle Kinder im Alter bis zu drei Jahren, von vier bis sechs und von sieben bis zehn Jahren konnten sich dabei beteiligen und haben das auch gemacht. Ganz viele Neustädter haben sich an dem "Adventskalender-Ersatz" beteiligt und ihre Gedanken zu Papier gebracht.

Der Weihnachtsmann ermittelte die Gewinner per Los. In den nächsten Tagen wird er dann die Geschenke persönlich an die drei Gewinner überbringen. (SZ/web)

Mehr Nachrichten aus Sebnitz, Neustadt, Hohnstein und Stolpen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz